Rundballenpresse setzt Ackerfläche in Großenkneten in Brand – 50.000 Euro Schaden

26. 07. 2019 um 10:12:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 25. Juli, löschten Feuerwehrleute mehrere Flächenbrände in Großenkneten und Kirchseelte. Eine Rundballenpresse fing gegen 15.55 Uhr während des Pressens auf einer Ackerfläche an der Wildeshauser Straße in Großenkneten Feuer. Die Ursache dafür ist bislang noch unklar. Flammen sorgten dort für einen hohen Schaden in fünfstelligen Umfang.
 
Aufgrund des Feuers verbrannten 30 Rundballen, 1,5 Hektar Stroh sowie circa 2 Hektar Getreidefläche. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Ahlhorn und Sage mit neun Fahrzeugen und 45 Personen im Einsatz. Sie löschten den Brand und verhinderten ein Übergreifen auf den nahegelegen Wald. Der Polizei zufolge verursachten die Flammen an der Presse und den Ballen einen Schaden von wenigstens 50.000 Euro. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen.
 

Heuballen entflammten am Mittag in einer Presse

Kirchseelte. Gleich zwei Mal mussten die Feuerwehren im Bereich Kirchseelte am Donnerstag ausrücken. Um 12.40 Uhr gerieten während der Feldarbeiten an der Bürsteler Straße Heuballen in einer Presse in Brand. Das Feuer griff von dort auf die Freifläche über. Hier konnten die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchseelte und Heiligenrode, die mit 13 Feuerwehrkräften vor Ort waren, das Feuer schnell löschen.

Funkenflug beim Mähen steckte Feld in Brand

Bei Mäharbeiten auf einem Feld am Moorweg kam es um 15.40 Uhr zu einem Funkenflug am Mähdrescher, wodurch ein Feld angezündet wurde. Mit 11 Fahrzeugen und 57 Feuerwehrkräften rückten die Freiwilligen Feuerwehren Kirch-und Klosterseelte, Harpstedt sowie Dimhausen an und konnten das Feuer löschen. Etwa viereinhalb Hektar Feldfläche wurden in Mitleidenschaft gezogen.
 
Bild: 45 Feuerwehrleute brachten gestern einen Flächenbrand in Großenkneten unter Kontrolle. Bildquelle: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare