Rotary-Club stellt im Rathaus neuesten Bildkalender vor – Erlös kommt der Jugend zu Gute

08. 11. 2018 um 08:48:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern, 7. November, präsentierte der Rotary-Club Delmenhorst seinen neuen Bildkalender, den er in Kooperation mit dem fotoforum 75 erstellte. Insgesamt ist es der sechste Kalender dieser Art. Das erste Exemplar übergaben die Rotarier an Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD).
 
Auf den zwölf Aufnahmen von der Stadt sind unter anderem die Graft, das Haus Coburg, die Markthalle, das Rathaus und der Wasserturm abgebildet. Nachdem in den ersten drei Jahren ein professioneller Fotograf aus Wardenburg für die Bilder bezahlt worden war, besteht seither die Zusammenarbeit mit dem fotoforum 75. Dessen Fotos erhält der Rotary Club unentgeltlich, weshalb die dadurch eingesparten Mittel in soziale Projekte fließen können.
 

Jugend fördern und Image der Stadt aufpolieren

„Mit dem Charity-Projekt Kunstkalender sind zwei Ziele verbunden“, sagt Rainer Ochmann, der Präsident des Rotary Clubs Delmenhorst. „Einerseits die Förderung von sozialen Projekten zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Delmenhorst. Zum anderen dient es auch der Imagepflege der Stadt, jedes Jahr aufs Neue die schönen Seiten von Delmenhorst zu zeigen, und das ist genauso wichtig.“
 

Gelebte Identifikation

Sämtliche Tätigkeiten würden großen Aufwand erfordern, begonnen bei der Motivsuche, über die Druckvorbereitungen bis zum Verkauf, wie Mitglieder des Rotary Clubs Delmenhorst äußerten. Damit verbunden sei eine gewisse Arbeitszeit, die sie ausschließlich ehrenamtlich verbrächten.

Oberbürgermeister Axel Jahnz bedankte sich ausdrücklich für ihren Einsatz und fand lobende Worte: „Ich finde es ganz fantastisch, dass sich Vereine und Menschen für die Stadt engagieren. Identifikation ist ganz wichtig.“ Das machte er am Beispiel der Markthalle fest. Viele Personen brächten ihm gegenüber immer wieder zum Ausdruck bringen, wie schön diese sei. Ferner schwärmte er von der Graft und dem Wasserturm, insbesondere der Aussicht, die sich von dort bietet.
 

Projekt fordert auch heraus

„Ich habe mir dieses Jahr eine Nikon gekauft. Man kann heute so schöne Fotos machen“, zeigt sich Jahnz begeistert. Sehr spannend findet Wolfgang Witt vom fotoforum 75 vor allem das Format des Kalenders und der Fotos darin. Er erklärt: „An einem Projekt zu arbeiten, das ist auch eine Herausforderung für uns. Eigentlich haben wir schon alles von Delmenhorst fotografiert.“

Dass es immer schwieriger werde, die Mitbürger davon überzeugen, ihren Kalender zu kaufen, obwohl vergleichbare Kalender noch viel teurer seien, gab Dirk Christoffers, Mitglied im Rotary Club und gemeinsam mit Arne Matthes Projektverantwortlicher, an. „Grundsätzlich ist es problematisch, den guten Zweck zu verkaufen“, urteilt er.
 

Medienkompetenz für Siebtklässler

Über 4.000 Euro nahmen die Rotarier mit den Kalendern im letzten Jahr ein. Mit diesem Geld förderten sie diverse soziale Projekte. Seit mehreren Jahren unterstützt der Rotary Club ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt (AWO), bei dem Schüler von den siebten Klassen an allen Delmenhorster Schulen in Medienkompetenz unterwiesen werden. Zum Beispiel werden sie dabei über Mobbing im Internet und Handysucht aufgeklärt.
 

Zum Preis von 15 Euro zu haben

Vom Weihnachtsgeschäft erhoffen sich die Verantwortlichen viele Käufe. Auch beim Lichterfest wird der Rotary Club Delmenhorst vertreten sein. Unter anderem können Kalender bei allen drei großen Buchhandlungen, den örtlichen Weinländen und im Rathaus erworben werden.

Weitere Verkaufsstellen und Informationen über geförderte Projekte sind auf der eigens eingerichteten Internetseite www.del-kunstkalender.de/zu entnehmen. Es ist auch möglich, auf dieser Webseite einen Kalender zu bestellen. Insgesamt 650 Kalender stehen für einen Preis von 15 Euro zum Kauf bereit.
 
Bild: Wolfgang Witt vom fotoforum 75 (v.l.), der Projektverantwortliche Dirk Christoffers, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Alfred Kolschen vom fotoforum 75, Rainer Ochmann, der Präsident des Rotary Clubs Delmenhorst und Arne Matthes, ebenfalls Projektverantwortlicher, präsentierten den neuen Bildkalender.



Werbung
Werbung
Werbung


Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare