Rot, grau, granitfarben, heidebraun: Die neuen „Trendfarben“ für Bürgersteig und Radweg in Delmenhorst

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Rund um die Haltestelle „Lethestraße“ an der Adelheider Straße stadteinwärts zwischen der Moorkampstraße und der Jägerstraße hat die Stadt Delmenhorst den Bürgersteig und den Radweg neu gepflastert. Was auf den ersten Blick erkennbar ist: die auffallend rote Farbgebung. Die wird man in Zukunft öfter in Delmenhorst sehen. DelmeNews hat die Stadt gefragt, was es mit der expressiven Pflasterung auf sich hat.

Als Autofahrer sieht man sieht es schon von Weitem, wenn man sich dem neu gepflasterten Bereich nähert. Farblich dominiert das Rot. Warum wurde der Bereich rund um die Haltestelle „Lethestraße“ auffallend rot gepflastert? Die Antwort von Felix Frank, dem stellvertretenden Pressesprecher der Stadt Delmenhorst, dazu lautet: „Hier wird den nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern eine eindeutige Wegeführung angezeigt.“

Doch nicht nur an der Haltestelle selbst, auch nahe der Bordsteinkante findet sich das besagte Rot wieder. Das hat laut Felix Frank folgenden Grund: „Durch die verschiedenen Farben (rot, grau, granitfarben, heidebraun) und Steinformate werden die einzelnen Bereiche des Geh- und Radweges klar gekennzeichnet.“

 

Rot, grau, granitfarben, heidebraun: So präsentiert sich der neu gepflasterte Bereich rund um die Haltestelle „Lethestraße“.

 

Das heißt, auf dem roten Bereich haben Radfahrer nichts zu suchen, der Radweg ist grau gepflastert. Die Trennung zwischen Radweg und Fußweg erfolgt derweil durch Granitsteine. Der Fußweg selbst ist heidebraun gepflastert.

Diese farbenfrohe Art der Fuß- und Radwegpflasterung wird einem künftig häufiger im Stadtgebiet begegnen, denn nach Angaben der Stadt Delmenhorst wird diese Art der Pflasterung künftig häufiger in Delmenhorst zum Einsatz kommen.

 

Die verschiedenen Farben schaffen eine Abtrennung.

 

Bilder ganz oben: Bei der neuen Pflasterung rund um die Haltestelle „Lethestraße“ an der Adelheider Straße stadteinwärts kommt viel Rot zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert