Riva startet in neue Konzert-Saison – Veranstalter Dieter Freese stellt Programm vor

09. 02. 2018 um 10:52:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Bereits seit 2016 gibt es im Riva Event Konzerte. In der Pressekonferenz gestern, 8. Februar, stellte Veranstalter Dieter Freese das Programm für 2018 vor. Mit dabei sind in diesem Jahr Jimmy Reiter und Band, Pressgëng, Dave Goodmann & Groove Minister, Richie Arndt und Band, Big Daddy Wilson und die Blues Company. Los geht es am 16. März mit The Stokes.
 
„Dieses Jahr haben wir im Riva Event das Beste, was es seit Schließung der Kerem Kulturkneipe gegeben hat“, dessen ist sich Dieter Freese, Veranstalter der Riva-Konzerte, ganz sicher. „Auf das Programm können wir stolz sein“.
 

Dieses Jahr nur sieben Konzerte

Da sich Freese mit den vielen Konzerten im letzten Jahr etwas übernommen hatte, sollen 2018 allerdings nur sieben Auftritte stattfinden. „Weniger ist mehr“, meint er hierzu. Ab März gibt es deswegen pro Monat nur ein Konzert. In den Monaten Juni, Juli und August wird, wie schon im Vorjahr, wieder eine Sommerpause eingelegt.
 

Folk und Shanty

Den Auftakt machen am 16. März The Stokes, eine irische Folkband, die genau einen Tag vor St. Patricks Day die Riva-Konzert-Saison eröffnen. Von Fachleuten werden The Stokes als einzig legitime Nachfolger der Dubliners gehandelt. „Es wird ein irischer Abend mit irischer Atmosphäre. Ausgeschenkt werden Guinness und original irischer Whiskey“, verspricht Freese.
 
Weiter im Programm geht es am 07. April mit dem kanadischen Blues-Gitarristen Jimmy Reiter und seiner Band. Im Mai bringen dann Pressgëng frischen Wind ins Riva. Die maritime Shanty-Band wird von Dieter Freese als eine Art „Santiano auf lustig“ beschrieben. „Zugegebenermaßen etwas ausgefallen, aber hier gibt es so viele Shanty-Chöre, wenn die Leute hierfür nicht vorbeikommen, dann weiß ich auch nicht.“
 

Jede Menge Blues nach dem Sommerr

Nach der Sommerpause kommt im September das Bluesduo Dave Goodmann & Groove Minister ins Riva – zwei Künstler, die es schaffen wie eine große Band zu klingen. Ihnen folgt im Oktober Richie Arndt und Band. „Richie Arendt, darüber freue ich ganz besonders. Er gilt als bester zeitgenössischer Bluesmusiker Deutschlands.“
 
Das Jahreshighlight bildet für Freese jedoch der Auftritt von Big Daddy Wilson im November. „Big Daddy ist einer meiner Traumkünstler, den ich unbedingt hier haben wollte – die Stimme gilt in Deutschland als eine der besten, die es gibt“. Auch dieses Jahr wird die Blues Company wieder den Abschluss machen. Im Dezember werden sie bereits zum 31. Mal in Delmenhorst und zum dritten Mal im Riva spielen.
 

Karten im Riva erhältlich

Die Karten für die ersten drei Konzerte gibt es bereits im Vorverkauf im Riva.
 
Foto: Dieter Freese, Veranstalter der Riva-Konzerte, stellte das neue Programm vor.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare