Reisegruppe baut Unfall auf der A1 in Stuhr – Vier Personen ziehen sich leichte Verletzungen zu

31. 07. 2019 um 08:41:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Polizei

Im Bereich der Gemeinde Stuhr ereignete sich auf der A1 am gestrigen Dienstag, 30. Juli, gegen 16.10 Uhr ein Unfall zwischen drei Kleinbussen. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt und ein hoher fünfstelliger Sachschaden verursacht.
 
Auf einer Europarundreise war eine koreanische Jugendgruppe mit mehreren Kleinbussen auf der Durchfahrt von Frankreich nach Finnland auf der A1 in Fahrrichtung Hamburg unterwegs. Sie befuhren im dreispurigen Bereich hintereinander den Überholfahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Brinkum mussten die ersten beiden Kleinbusse der Reisegruppe aufgrund beginnender Staubildung bis zum Stillstand abbremsen.
 

Dritter Kleinbus fuhr auf

Der ihnen nachfolgende Kleinbusfahrer der Jugendgruppe erkannte das Abbremsen zu spät und fuhr auf den vor ihn stehenden Kleinbus auf. Mit der Wucht des Aufpralls wurde dieser wiederum auf einen weiteren, vor ihn stehenden Kleinbus aufgeschoben. Infolge des Zusammenstoßes wurde ein 12-Jähriger im auffahrenden Kleinbus sowie drei weitere Personen im Alter von 15 bis 26 Jahren im mittleren der drei Kleinbusse leicht verletzt.
 
 

Schäden im Umfang von 25.000 Euro

Der auffahrende Kleinbus war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach Polizeiangaben umfasst der entstandene Sachschaden etwa 25.000 Euro. Aufgrund der zunächst unklaren Anzahl von Verletzten wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Unfallstelle entsandt. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Brinkum und Fahrenhorst sowie der Rettungsdienst des Landkreises Diepholz sowie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Einsatz.
 

Einstündige Sperrung zweier Fahrbahnen

Für die Unfallaufnahme sowie die Bergung der Kleinbusse mussten der Überhol- sowie der Mittelfahrstreifen gesperrt werden. Über den Hauptfahrstreifen wurde der Verkehr für etwa eine Stunde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare