Reifenteile eines Lastzuges liegen auf der A28 bei Hatten – Sechs PKWs kommen zu Schaden

06. 08. 2020 um 07:53:27 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Polizei

Auf der A28 im Bereich der Gemeinde Hatten in Richtung Oldenburg kam es am gestrigen Mittwoch, 5. August, gegen 22.30 Uhr zu einem Unfall. Involviert waren darin ein Lastzug sowie sechs PKWs. Ursächlich für den Unfall war ein geplatzter Reifen am Lastzug. Verstreute Reifenteile auf der Fahrbahn wurden von den nachfolgenden Autos überfahren, die dadurch beschädigt wurden. Kurzfristig war die A28 in Richtung Oldenburg voll und für einige Stunde halbseitig gesperrt.
 
Zur Unfallzeit war ein 35 Jahre alter Mann mit seinem Lastzug auf der A28 in Richtung Oldenburg unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Hatten platzte ein Reifen an seinem Anhänger. Teile des Reifens verteilten sich auf der gesamten Fahrbahnbreite. Insgesamt sechs dahinter fahrende Verkehrsteilnehmer konnten bei herrschender Dunkelheit nicht mehr rechtzeitig reagieren und überrollten mit ihren PKWs diese Teile.
 

Höhe der Schäden betrug 8.000 Euro

An allen sechs Autos entstanden Sachschäden, die nach Angaben der Polizei zusammen mit 8.000 Euro beziffert wurden. Für ungefähr zehn Minuten musste eine Vollsperrung der A28 in Richtung Oldenburg eingerichtet werden, um die Reifenteile von der Fahrbahn schaffen zu können.

Während der Reparaturarbeiten am Lastzug, der in Höhe der Anschlussstelle Hatten auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen war, wurde der rechte Fahrstreifen von Mitarbeitern der Autobahnmeisterei Oldenburg gesperrt. Diese halbseitige Sperrung konnte heute (6. August) um 1.30 Uhr aufgehoben werden.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare