Reifenplatzer löst Unfall auf der A1 bei Stuhr aus – Eine Frau leicht verletzt

06. 11. 2018 um 09:14:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am gestrigen Montag, 5. November, ereignete sich um 21.10 Uhr in der Großbaustelle auf der A1 ein Unfall, bei dem eine Person leichte Verletzungen davontrug. Der Unfallort befand sich zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum in Richtung Hamburg.
 
Zum Unfall kam es durch einen Defekt an einem Sattelzug, den ein 45-Jähriger steuerte. Auf der Fahrerseite löste sich kurz vor der Anschlussstelle Brinkum eine komplette Reifendecke von der Felge, die auf dem linken Fahrstreifen liegen blieb. Nacheinander fuhren ein 28 Jahre alter Mann, ein 32-Jähriger, ein 46-Jähriger und eine Frau (26) mit ihren PKWs über die Reifendecke.
 

Schäden in Höhe von 22.000 Euro

Dem Fahrer des Sattelzuges gelang es noch, die A1 an der Anschlussstelle Brinkum zu verlassen. Mit seinem Gespann blieb er auf der Bundesstraße stehen. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen auf gut 22.000 Euro. Im Anschluss an den Unfall klagte die junge Frau zudem über Schmerzen in den Beinen. Ihre Verletzungen wurden als leicht eingestuft.
 
Sowohl der Wagen der Frau als auch jener des 32-Jährigen waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig. Sie blockierten die gesamte Fahrbahn und mussten abgeschleppt werden. Die A1 war in Richtung Hamburg bis 22:50 Uhr voll gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau mit bis zu zehn Kilometern Länge.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare