Radio 90vier will im September in Ganderkesee auf Sendung gehen

10. 05. 2018 um 06:48:26 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ab September will sich in Ganderkesee ein neuer Radiosender etablieren. „Radio 90vier“ soll der Sender heißen, benannt nach der entsprechenden UKW-Frequenz. Geboten werden lokale Informationen und „Musik, die Spaß macht“.

Den südlichen Landkreis Oldenburg mit Ganderkesee im Zentrum, den nördlichen Landkreis Diepholz sowie Delmenhorst soll der Sender abdecken. Hoffnungen auf Empfang des Senders dürfen sich unter anderem die Gemeinden Berne, Hatten, Elsfleth, Wildeshausen und Syke machen. Gleich über zwei Studios wird der neue Radiosender verfügen, ein gläsernes auf dem Flugplatz in Ganderkesee sowie ein weiteres in der Annenheider Straße in Delmenhorst.

„Wir haben schon länger die Idee für einen Radiosender gehabt und wollten ursprünglich in Oldenburg starten“, sagt Jürgen Grobbin, neben Dirk Laue einer der beiden Geschäftsführer von Radio 90vier. Doch Frequenzüberschneidungen mit einem Sender in den Niederlanden, der ebenfalls auf 90,4 Megahertz sendet sowie die Tatsache, dass es viele Gesellschafteranfragen aus Delmenhorst und Ganderkesee gegeben habe, hat die künftigen Radiomacher zum Umdenken bewogen.

Sendemast an der Urneburger Straße

Der Sendemast für Radio 90vier steht auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee an der Urneburger Straße. Derzeit prüft die Bundesnetzagentur die genaue Ausrichtung der Antenne, damit der Digitalfunk der Einsatzkäfte, der ebenfalls von dem Mast aus sendet, nicht gestört wird. Ende Juli, Anfang August soll mit der technischen Einrichtung des Senders begonnen werden, ehe im September das Radio erstmals live zu hören sein wird.

Live-Programm und Musik

Zum Moderatorenteam gehören Annika Mumme, Martin Scholz, Metin Gemril, Ralf Hohn und Stephan Korte. Letzterer ist zugleich Redaktionsleiter. Mittelfristig, so Grobbin, soll das Team auf neun Personen aufgestockt werden.  Von 6 bis 13 Uhr sowie von 16 bis 20 Uhr soll es wochentags ein Live-Programm mit lokalen Nachrichten geben, freitags und samstags gibt es abends Partymusik. Der Rest des 24 stündigen Programms wird mit Musik bestritten. Die Musikfarbe von Radio 90vier beschreibt Jürgen Grobbin so: „Adult Contemporary, mit Schwerpunkt auf fröhlicher Musik, die ein positives Lebensgefühl weckt, bekannte Hits der letzten 40 Jahre, frei nach dem Claim des Senders ‚Musik, die Spaß macht‘“

Foto oben:

(v.l.) Annika Mumme, Martin Scholz, Metin Gemril, Ralf Hohn und Redaktionsleiter Stephan Korte bilden das Moderatorenteam von Radio 90vier

Bild: Radio 90vier

 

Das Logo von Radio 90vier

Das Logo von Radio 90vier

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare