Radfahrer in Hatten tödlich verunglückt – Von Auto erfasst

30. 01. 2019 um 15:27:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem schweren Unfall kam es heute, 30. Januar, in Hatten. Dabei erlitt ein Radfahrer tödliche Verletzungen. Das Unglück ereignete sich gegen 11.46 Uhr.
 
Der Radfahrer war mit seinem Pedelec auf dem Radweg am Hatter Weg unterwegs. Auf Höhe des Siedlungswegs fuhr er plötzlich auf die Fahrbahn. Dabei wurde er vom Auto einer 58-Jährigen erfasst. Obwohl die Rettungskräfte rasch am Unfallort waren und Notmaßnahmen durchführen, erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug und zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr aus Sandkrug.
 

Unfallstelle bis 14.45 Uhr gesperrt

Um die geschockte Autofahrerin kümmerte sich ein Kriseninterventionsteam. Ihr Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig. Die Schadenshöhe an der Frontseite wird auf 10.000 Euro geschätzt. Das Pedelec wurde komplett beschädigt. Hier beträgt der Schaden etwa 2.000 Euro.
 
Für die Unfallaufnahme wurde der Hatter Weg zwischen Voßbergweg und Hatter Landstraße gesperrt. Die Freigabe erfolgte erst um 14.15 Uhr.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare