Projekt: Schule, mal anders! – Schule an der Karlstraße kooperiert mit Haus Coburg

28. 01. 2020 um 12:18:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Letztes Jahr besuchte die Klasse 8.1 der Schule an der Karlstraße im Zuge eines Projektes alle vier Ausstellungen in der Städtischen Galerie. Begleitet wurden sie von Wiebke Rolfs, einer der führenden Kräfte der Kunstvermittlungsinitiative Copartikel. Am morgigen Mittwoch, 29. Januar, stellen die Achtklässler von 10 bis 12.30 Uhr ihre Erfahrungen, Haus Coburg vor. Die Schüler präsentieren Fotos, Videosequenzen und einen Trickfilm, der von ihnen selbst erstellt wurde.
 
Als Einstieg in ihr Projektjahr behandelten die Schüler der Klasse 8.1 der Schule an der Karlstraße den Animationsfilm „A view from the other Side“ des finnischen Künstler-Duos IC-98 in der Remise. Hierzu zeichneten und knipsten die Achtklässler einen Kürzest-Trickfilm, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wurde. Den Film zeigten sie außerdem in ihrem „Lümmel-Kino“.
 

Kreativität der Schüler war gefragt

Im Verlauf des vergangenen Jahres besichtigte die Klasse 8.1 noch die weiteren Ausstellungen „Der Duft der Bilder“, „Dirk Meinzer. Das blaugrüne Dasein“ und „hespos.das auge im ohr“. Das ermöglichten zum einen ihre Lehrkräfte Ingrid Holtkamp-Drefs und Bernd Barske, zum anderen aber auch Wiebke Rolfs, die zu den führenden Köpfen der Kunstvermittlungsinitiative Copartikel gehört.

Sie betreute die Jugendlichen und organisierte einen spannenden Rundgang zu jeder Ausstellung.
Mit all ihren Sinnen arbeiten die Schüler nach den Führungen. Eigene Badekugeln, einen Unikat-Stempel, ein Stickerbuch mit nachtleuchtenden Farben sowie lautmalerische Zeichnungen zu Hans-Joachim Hespos Meisterstücken wurden von ihnen angefertigt.

Ein besonderes Highlight waren die eigenen Kostüme und Bewegungen zu Oskar Schlemmers „Das Triadische Ballett“. Zoe Auras und Carina Iselhorst, die beide ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur absolvieren, unterstützten Rolfs bei sämtlichen Tätigkeiten. Bei Getränken und kleinen Snacks geben die Schüler Einblick in ihre Erlebnisse, zeigen Fotos, Videosequenzen aus der Praxis und den besagten Trickfilm.
 

Projekt wird weitergeführt

Freunde und Familienangehörige der Schüler sind ebenso herzlich willkommen wie alle weiteren Neugierigen. Während dieser Veranstaltung besteht freier Eintritt in die laufenden Ausstellungen der Städtischen Galerie. Dank der Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie des Freundeskreises Haus Coburg wird das Projekt auch 2020 fortgesetzt.
 
Projekt: Schule, mal anders!

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Delmenhorst; Fischstraße 30

Uhrzeit: 10 bis 12.30 Uhr

Datum: 29. Januar
 
Bild: Die Klasse 8.1 der Schule in der Karlstraße betreibt ein Projekt mit der Städtischen Galerie. Erfahrungen aus dem Vorjahr werden morgen dargelegt. Bildquelle: Städtische Galerie Delmenhorst



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare