Polizei kontrolliert PKW in der Bremer Straße – Mann fährt führerscheinlos und alkoholisiert

02. 06. 2020 um 08:17:01 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 1. Juni, wurde gegen 20.40 Uhr von Polizisten in der Bremer Straße bei einem PKW eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei fanden sie hinter dem Steuer einen Mann vor, der mit seinem jungen Kind unterwegs war. Aus der Überprüfung ergab sich, dass der Autofahrer betrunken war und obendrein auch keine Fahrerlaubnis besaß.
 
Beamte der Polizei stellten in der Bremer Straße einen PKW fest, der in Richtung Bremen fuhr. Während der anschließenden Verkehrskontrolle teilte der 32 Jahre alte Fahrer mit, dass er Alkohol konsumiert habe und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Durch einen Atemalkoholtest wurde festgestellt, dass der Mann eine Atemalkoholkonzentration von 2,6 Promille aufwies. Im Wagen lagen zudem mehrere leere Alkoholflaschen.
 

Sohn befand sich ungesichert im Kindersitz auf der Rückbank

Mit Erschrecken stellten die Beamten zusätzlich fest, dass der einjährige Sohn des Mannes ohne jegliche Sicherung im Kindersitz auf der Rücksitzbank saß. Vorübergehend wurde das Kind einem Verwandten übergeben, da der 32-Jährige für eine Blutentnahme zur Polizeidienststelle gebracht wurde.

Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Zudem wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Aufgrund seines fahrlässigen Verhaltens wurde das zuständige Jugendamt über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare