Polizei erscheint in einer Teestube in der Düsternortstraße – Betrieb läuft trotz Allgemeinverfügung

02. 04. 2020 um 09:04:24 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Von der Polizei wurde am Dienstag, 31. März, gegen 16.30 Uhr eine Kontrolle bei einem Betreiber einer Teestube in der Düsternortstraße durchgeführt. Anlass dazu gaben mehrere Hinweise seitens der Bevölkerung, dass die Teestube entgegen der geltenden Allgemeinverfügung weiterhin betrieben wird. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Ordnungsamt wurde deren Einhaltung durchgesetzt.
 
Beim Kontrollbesuch stellte sich heraus, dass die Hinweise zutrafen und die Teestube tatsächlich noch geöffnet war. Entsprechend konnten die Beamten dort regen Publikumsverkehr registrieren. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Delmenhorst führten sie ein belehrendes Gespräch mit dem Betreiber. Er zeigte sich einsichtig und stellte daraufhin den Betrieb ein. Zwar hat Polizei Verständnis dafür, dass die Einhaltung der Allgemeinverfügung für Geschäftsinhaber zu herben finanziellen Einbußen führen kann.
 

Nachdrücklicher Appell, Regeln zu befolgen

Allerdings existiert vorübergehend keine andere Möglichkeit als dieses Mittel, damit die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden kann. Deshalb möchten bittet die Polizei noch einmal eindringlich um die Einhaltung der Vorschriften. Sie weist darauf hin, dass diesbezüglichen Hinweisen aus der Bevölkerung auch in Zukunft nachgegangen und entsprechend kontrolliert wird.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare