Pkw und Roller kollidieren – Leichte Verletzungen und 2.250 Euro Schaden

26. 04. 2018 um 15:25:16 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Nachmittag, 25. April, ereignete sich auf der Mühlenstraße ein doch eher kurioser Verkehrsunfall. Ein Wendemanöver eines 50-jährigen Delmenhorsters endete für einen hinter ihm fahrenden 22-jährigen Rollerfahrer schmerzhaft. Auch am Reinersweg krachte es gestern.
 
Der 50-jährige Mann aus Delmenhorst war gegen 16:20 Uhr mit seinem Pkw auf der Mühlenstraße unterwegs, als er verkehrsbedingt vor einer roten Ampel halten musste. Hinter ihm fuhr derweil ein 22-jähriger Rollerfahrer aus Ganderkesee. Dieser hielt zunächst auch vorschriftsmäßig hinter dem Pkw, anscheinend ging ihm das ganze Prozedere jedoch nicht schnell genug voran und er entschied sich linksseitig am Auto des Delmenhorsters vorbeizufahren.
 
Dieses Manöver übersah der Autofahrer und setzte gleichzeitig selbst zu einem Wendemanöver an. Es kam wie es kommen musste, die beiden Verkehrsteilnehmer kollidierten. Dabei verletzte sich der Rollerfahrer leicht und es entstand ein Sachschaden von 2.250 Euro. Gegen beide Unfallbeteiligten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
 
Am Morgen des selben Mittwochs ereignete sich bereits ein anderer Verkehrsunfall. Wieder war ein Mann aus Ganderkesee am Zusammenstoß beteiligt, diesmal blieb es glücklicherweise nur bei einem Sachschaden. Der 34-jährige Mann aus Ganderkesee fuhr mit seinem Kleintransporter von einem Waschanlagen-Grundstück im Reinersweg, dabei übersah er jedoch ein von links kommendes Auto. Die Pkw kollidierten und es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare