Ostersuche auf Burginsel gerettet? – Supermarktkette springt als Sponsor ein

11. 04. 2019 um 14:38:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die beliebte Süßwaren-Ostersuche auf der Burginsel sollte dieses Jahr ausfallen, doch jetzt scheint sie gerettet. Möglich macht es ein neuer Sponsor. Wenn alles klappt, können sich Kinder am Ostersonntag, 21. April, wieder auf die Suche nach versteckten Süßigkeiten machen. Los geht es um 10 Uhr, Schluss ist gegen 12.
 
Nachdem heute (11. April) zunächst von einer Absage der Veranstaltung die Rede war, kam im Tagesverlauf die Nachricht, dass die Kette Kaufland als Sponsor einspringen will. Morgen will Günther Seltenhorn, Gildenmeister des Veranstalters Gilde St. Polykarpus, alle Details abklären. “Es ist zu 99 Prozent wahrscheinlich, dass das klappt”, gibt er sich auf Nachfrage zuversichtlich.
 

Mehrere hundert Kinder als Teilnehmer

Da mehrere hundert Kinder an der Veranstaltung teilnehmen, kann die Gilde die Süßigkeiten nicht als normalen Einkauf im Supermarkt tätigen. Etwa 500 bis 600 Euro hoch seien die Kosten, so Seltenhorn. Früher konnte seine Gilde über den Personalkauf eines großen Herstellers die Süßigkeiten besorgen. Diese Möglichkeit ist inzwischen entfallen.
 
Die Gilde hat heute Nachmittag einen Antrag gestellt, die Burginsel am Ostersonntag für die Veranstaltung zu nutzen.
 
Update 12. April: Inzwischen hat das Gespräch zwischen Kaufland und Seltenhorn stattgefunden. Beide Seiten haben sich geeinigt. Der Gildemeister geht davon aus, dass die Verwaltung seinen Antrag auf Nutzung der Burginsel annimmt.
 
Foto: Die Süßigkeitensuche auf der Burginsel zu Ostern scheint gerettet. Möglich macht es eine Supermarktkette.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare