Orkan Sabine fegt über Delmenhorst und umzu hinweg – Telefonleitung nimmt Schaden

10. 02. 2020 um 09:44:54 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Seit dem gestrigen Sonntag, 9. Februar, richtete das Sturmtief Sabine sowohl in Delmenhorst als auch im Landkreis Oldenburg diverse Schäden an. Vor allem entwurzelte Bäume machten der Feuerwehr am Nachmittag, Abend und in der Nacht zu schaffen. Diese versperrten zumeist die Straßen. Im Bereich von Delmenhorst traf es aber auch eine Telefonleitung. Ein Haus wurde in Hude beschädigt, als die Feuerwehr einen umgestürzten Baum zu entfernen versuchte.
 
Bereits gegen 14 Uhr wurden in Delmenhorst sowie im Landkreis Oldenburg die ersten entwurzelten Bäume gemeldet, die auf Straße stürzten und diese blockierten. In der Folge rückten die Feuerwehren aus und nahmen sich der Sturmschäden an. Mit Kettensägen beseitigten sie Baumstämme von den Straßen. Später am Abend gegen 21 Uhr riss ein Baum in Delmenhorst sogar die Überlandtelefonleitung mit sich. Die Arbeiten an dieser Stelle waren für die Einsatzkräfte mit großer Gefahr verbunden.
 

Sturmböen durchkreuzten den Plan der Feuerwehr zur Beseitigung eines Baumes in Hude

Grund dafür war, dass permanent das Risiko weiterer Umstürze von Bäumen bestand, die auf die Feuerwehrleute fallen konnten. Doppeltes Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Hauses in Ganderkesee. Nachdem am Nachmittag schon ein Baum umfiel, den sie selbst entfernen konnten, krachte es gegen 18.30 Uhr erneut.

Quer über der Straße lag die Tanne, die zu groß war, um von den Bewohnern beiseite geschafft werden zu können. Das rief die Feuerwehr auf den Plan, die den Stamm mit der Motorsäge gekonnt zerkleinerte und anschließend fortbrachte.

Zuvor kippte in Hude eine 20 Meter hohe Tanne um und landete an der Fassade eines Mehrfamilienhauses. Mithilfe einer Seilwinde beabsichtigte die Feuerwehr, den Baum wegzuziehen und auf einer Wiese zu Fall zu bringen. Allerdings wehten dermaßen kräftige Windböen, dass die Tanne bei dem Manöver weggedrückt wurde und seitlich am Haus entlang striff. Das hatte zur Konsequenz, dass die Regenrinne des Hauses abgerissen wurde.
 
Bild: Für eine Vielzahl umgestürzter Bäume sorgte das Orkantief Sabine bisher in Delmenhorst wie hier in der Straße Am Grünen Kamp und umzu. Bildquelle: NonstopNews / Gerrit Schröder / Tim Philipsen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare