Nordwollestraße: Audi-A3-Fahrer fährt auf Skoda auf und flieht – Zeugen gesucht

21. 10. 2019 um 09:56:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei berichtet, wurde ein 30-jähriger Autofahrer aus München bei einem Auffahrunfall am Sonntag, den 20. Oktober 2019 leicht verletzt, als er gegen 19:20 Uhr die Nordwollestraße stadtauswärts befuhr und ein silberner Audi auf ihn auffuhr. Der Unfallverursacher fuhr, ohne sich um den leichtverletzten Fahrer oder den Schaden zu kümmern, einfach weiter.

Der Mann aus München beabsichtigte mit seinem silbernen Skoda mit Oldenburger Zulassung nach links in die Fichtenstraße abzubiegen und verlangsamte deshalb seine Geschwindigkeit.  Der hinter ihm fahrende Fahrer eines Audi A3 übersah den haltenden Skoda und fuhr auf diesen auf. Dabei wurde der Skoda gegen einen Pfeiler gestoßen und der 30-jährige Fahrzeugführer leicht verletzt.

Unfallflucht – Frontschaden am Verursacherfahrzeug

Der Unfallverursacher entfernte sich mit seinem grauen Audi A3 mit Delmenhorster Zulassung unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeugführer des grauen Audi A3 machen können. Der Audi weist durch den Verkehrsunfall einen Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro an der Fahrzeugfront auf.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei stammt das Fahrzeug aus dem Stadtgebiet Delmenhorst. Zeugen werden gebeten, ihre Hinweise zum Verursacher bei der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221/1559-0 mitzuteilen.

Am Skoda sind durch den Verkehrsunfall Schäden an der Fahrzeugfront sowie am Fahrzeugheck entstanden. Der Sachschaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. Der 30-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare