Niedersachsen fördert Städtebau an der Delme mit 1.230.000 Euro – Kurku zeigt sich darüber erfreut

28. 04. 2021 um 08:05:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Das Städtebauförderungsprogramm 2021 des Landes Niedersachsen stellte gestern, 27. April, Olaf Lies (SPD), Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, vor. Unterstützt werden damit die drei Schwerpunkte Lebendige Zentren, Wachstum und nachhaltige Erneuerung sowie sozialer Zusammenhalt. Für zwei davon bekommt Delmenhorst insgesamt 1.230.000 Euro. Aufmerksam machte darauf der Delmenhorster Landtagsabgeordnete (MdL) Deniz Kurku (SPD).
 
Im Bereich Wachstum und nachhaltige Erneuerung werden Delmenhorst für die östliche Innenstadt 30.000 Euro an Fördermitteln vom niedersächsischen Städtebauförderungsprogramm 2021 gewährt. Die vierzigfache Summe, also 1.200.000 Euro, wird für den Bereich sozialer Zusammenhalt für den Wollepark zur Verfügung gestellt. Zur Förderung tritt die Begleiterscheinung hinzu, dass damit sowohl dem mittelständischen Handwerk als auch der Bauwirtschaft unter die Arme gegriffen wird
 

Freude wird vom Oberbürgermeister geteilt

„Ich freue mich, dass Delmenhorst mit diesen beiden Projekten berücksichtigt wird. Gerade auch die Pandemie stellt die Innenstädte vor große Herausforderungen. Dem oftmals drohenden Attraktivitätsverlust muss entgegengewirkt werden“, erklärt der Delmenhorster Landtagsabgeordnete Deniz Kurku.

Weiter führt er aus: „Im Wollepark ist das Ziel, die Wohn- und Lebensqualität zu erhöhen, die Integration zu unterstützen und die Nachbarschaft zu stärken. Delmenhorst hat sich in diesem Bereich schon immer besonders erfolgreich engagiert, umso besser, dass dies auch vom Land unterstützt wird.“ Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) bekundet: „Ich freue mich sehr. Das ist ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung unserer Innenstadt, insbesondere für den Wollepark.“
 
Bild: Aus dem Städtebauförderungsprogramm 2021 von Niedersachsen erhält Delmenhorst zur Freude des hiesigen Landtagsabgeordneten Deniz Kurku (SPD) 1.230.000 Euro.


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare