Neues vom Känguru

07. 07. 2021 um 13:13:56 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie berichtet, hat eine Passantin in der Nacht zum Mittwoch in Neuendeel ein Känguru gesichtet und daraufhin die Polizei verständigt. Vom Beuteltier fehlt zwar nach wie vor jede Spur, doch ist inzwischen der Name bekannt: es heißt Scuff und ist Wiederholungstäter!

Familie Strauch hält auf einer nahen Wiese zahlreiche Tiere, darunter Enten, Alpakas und eben Kängurus. Scuff büchste bereits im vergangenen Jahr  schon einmal aus, wurde aber rasch wieder eingefangen. Dieses Mal deutete alles auf einen unbeabsichtigten Ausflug hin.

Scuff auf der Flucht

Laut Marlon Strauch, der sich tagtäglich um die Tiere kümmert, ist es wahrscheinlich, dass das Känguru in den hinter der Wiese verlaufenden Bach fiel und auf der anderen Seite wieder herausgekletterte. Das eher wasserscheue Tier schwamm nicht wieder zurück und ist daher immer noch “flüchtig”. Angst braucht man in keinem Fall zu haben, falls einem Scuff über den Weg läuft: “Der macht gar nichts und rennt höchstens weg”, so Marlon Strauch.

Bild: So zutraulich ist Scuff nur zu Marlon Strauch, seinem “Herrchen” Bildquelle: Nonstop News

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare