Neuer Pächter für den Kiosk an der Graft ist gefunden – Sinan Shikho will Betrieb zum 1. Januar starten

08. 12. 2020 um 15:05:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Seit Juli des vergangenen Jahres ist der Kiosk an den Graftwiesen ungenutzt, was aber bald nicht mehr der Fall sein wird. Als neuer Betreiber fand sich Sinan Shikho, der bis 2016 für die Grünen im Stadtrat saß. Zurzeit wird das 21 Quadratmeter umfassende Gebäude aus- und umgeräumt. Gemeinsam mit seinem Sohn will Shikho dort eine kleine Gaststätte betreiben. Die Wiedereröffnung ist für Neujahr geplant.

Mittlerweile wurde der Kiosk an den Graftanlagen vollständig entkernt. Lediglich das Äußere des Gebäudes ist denkmalgeschützt. Bis auf den Grund wurde auch der gesamte Fußboden herausgerissen und wird nun erneuert. Ebenso wird die Einrichtung mit neuem Mobiliar und einer neuen Theke ausgestattet. Wo einst die kleinste Kneipe Delmenhorsts untergebracht war, soll wieder eine Kneipe betrieben werden.

Im Sommer soll es eine Außenbewirtschaftung geben

So hat es sich der ehemalige Ratsherr Sinan Shikho vorgenommen. Geld verdient er sonst als vereidigter Übersetzer für Gerichte, Notare und Behörden in den Sprachen Arabisch, Kurdisch und Deutsch. Tatkräftig unterstützten wird ihn dabei sein Sohn. Für Sommer ist eine Außenbewirtschaftung mit Blumenrabatten angedacht. Ziel für die Inbetriebnahme ist der 1. Januar 2021. Wenn alles reibungslos läuft, könnte die Tätigkeit schon vorher aufgenommen werden.

Bild: Ex-Ratsherr Sinan Shiko (Grüne) wird in naher Zukunft im Kiosk an der Graft eine kleine Gaststätte führen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare