Neuer Adventskalender für den guten Zweck aufgelegt – Kaufleute stellen Preise

08. 10. 2019 um 12:54:50 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Neben dem Kinderwunschbaum gibt es an der Delme zur Weihnachtszeit noch weitere Aktionen, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Dazu gehört auch der Adventskalender der Soroptimisten Delmenhorst. Die unterstützen damit auch in diesem Jahr wieder verschiedene Bildungseinrichtungen.

Für Regina Ungethüm-Meißner und ihre Mitstreiterinnen aus dem Club mit weiblichen Mitgliedern ist der Kalender wieder rundum gelungen. Das Siegerfoto – wieder ein Winterbild – der diesjährigen, 5. Auflage ziert eine Aufnahme vom stadtbekannten Fotografen Helmut Hein von der schneebedeckten Graft.

Jeden Tag mehrere Preise zu gewinnen

Gut drei Wochen haben die Frauen die Kalender zusammen geklebt. 1.000 Exemplare gibt es dieses Jahr. Jeden Tag vom ersten Dezember bis Weihnachten wird ein Türchen geöffnet. Dahinter gibt es mehrere Gewinne. Jeder Kalender besitzt eine Nummer. Wird die gezogen, können die Gewinner ihre Preise abholen. Zu jedem Preis wird eine eigene Nummer gezogen. Die werden im Radio und Internet bekannt gegeben.

Die Preise haben unter anderem die Delmenhorster Kaufleute, Vereine, die Stadtbücherei und andere Einrichtungen bereitgestellt. Das Eiscafé Zampoli und Juwelier Buchholz gehören dazu. Unter anderem gibt es ein Jahres-Abo für die Stadtbücherei, 100 Euro Bargeld von einer der hiesigen Banken oder einen 50 Euro Gutschein für die Buchhandlung Jünemann.

2018 gut 6.000 Euro an Einnahmen

Letztes Jahr kamen nach Abzug der Druckkosten mehr als 6.000 Euro zusammen. Die gingen an verschiedene Bildungseinrichtungen, darunter die Bücherei, Kindergärten und Haus Coburg. Auch Bücherkisten stellen die Club-Mitglieder für Pädagogen bereit. Dabei würden keine alten Werke, sondern neue Bücher vergeben, betont Ungethüm-Meißner. Daher habe jede einen Gegenwert von 550 bis 600 Euro.

Bürgermeister Hermann Thölstedt (CDU) freut sich: “Das ist eine gute Sammelaktion. Vielen Dank.” Besonders die Unterstützung durch viele Innenstadt-Kaufleute freue ihn. Gewinne können übrigens bis zum 28. Februar 2020 abgeholt werden.

Club weltweit aktiv

Dass die Soroptimisten neben dem Lions und dem Rotary Club existieren, findet Ungethüm-Meißner wichtig: “Delmenhorst braucht die Service Clubs.” Sie und ihre Mitstreiter sind ehrenamtlich dabei. Ihr Club wurde 1921 in Kalifornien gegründet. Ziel der weiblichen Mitglieder ist, Gewalt gegen Frauen zu verhindern, ihnen Arbeit zu ermöglichen und Bildungserwerb zu ermöglichen.

In Delmenhorst sind 22 Frauen Mitglied, weltweit über 75.000. Die Delmenhorsterinnen treffen sich jeden letzten Dienstag im Monat, Neuzugänge sind willkommen. Weitere Infos gibt es auf der Soroptimisten-Homepage.

Kalender für acht Euro erhältlich

Verkauft werden die Kalender für acht Euro pro Stück auf einem Stand auf dem Kartoffelfest diesen Sonntag, in der Buchhandlung Jünemann, im Haus Coburg, bei der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) und weiteren Stellen in der Innenstadt. Viele Besucher würden das Geld aber spenden, ohne einen Kalender zu kaufen, weiß Ungethüm-Meißner zu berichten.

Foto: Die Soroptimisten (v.l.) Heide Sagehorn, Ute Heitmann, Sigrid Sperr-Pielok und Regina Ungethüm-Meißner freuen sich mit Bürgermeister Hermann Thölstedt über die 5. Auflage des Adventskalenders.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare