Neue Veranstaltungsreihe im Haus Coburg – Jens Hoffmann kommt Sonntag zum Poetry-Slam-Date

16. 06. 2020 um 11:32:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit einer neuen Veranstaltungsreihe startet die Städtische Galerie Delmenhorst kommenden Sonntag, 21. Juni, in den Sommer. Zum ersten Poetry-Slam-Date ist der Künstler Jens Hoffmann von 11 bis 17 Uhr im Haus Coburg zu Gast. Gemeinsam mit Joschka Kuty vom Verein Slam-a-Rang, der bei Events wie Poetry-Slams als Joshka Kulty auftritt, rief die hauseigene Kunstvermittlungsinitiative Copartikel es in Leben. Poetry-Slammer und Zuhörer begegnen sich einzeln in der Ausstellung.
 
Zu der neuen Veranstaltungsreihe trug auch der Umstand bei, dass Veranstaltungen wie der Open-Air-Poetry-Slam momentan nicht wie üblich durchgeführt werden können. Mittendrin in der aktuellen „F L Y. Arne Rautenberg betextet Werke der Sammlung“ wird Jens Hoffmann auf einzelne Besucher treffen. Dass im Haus Coburg zurzeit eine Sammlungsauswahl zu sehen ist, die vom Kieler Dichter Arne Rautenberg organsiert wurde, sorgt für einen passenden Rahmen.
 

Poet ist in der Manipulation von Zuhörern geübt

Außer Kunstwerken aus den Ankäufen des letzten Jahrzehnts beinhaltet die Ausstellung nämlich auch
Rautenbergs zeitgenössische Poesie. Bei den poetischen Rendezvous werden die dem Coronavirus geschuldeten Vorsorgemaßnahmen eingehalten. Unmittelbar können Gäste Hoffmann, der eigens aus Bayern anreist, persönlich bei der Interpretation eines seiner Texte lauschen.

Statt konkurrierend mit anderen Poetry-Slammern und unter Beobachtung des urteilenden Publikums umgibt sie dabei lediglich die Kunst. Gebürtig stammt Hoffmann aus der Römerstadt Weißenburg mitten in Bayern. Hierzulande tritt er schon mehrere Jahre auf Bühnen auf. Zweimal hintereinander, 2017 und 2018, stand er bei der Bayrischen Meisterschaft des Poetry-Slams im Finale.

Hoffmanns zum Teil düstere und systemkritische Texte lassen Emotionen aufflackern, Augenblicke nachempfinden, Gefühle aufleben und gehen dem Publikum überwiegend zu Herzen. Der träumerische Lyriker ist darin gekonnt, Leser und Zuhörer sowohl zu manipulieren als auch mit ihnen zu spielen. Lob erntet er für seine begnadete Handhabe mit Erpressertexten, die darauf verzichten Leser und Zuhörer vor möglichen Triggern zu warnen, und einer deutlichen Message.
 

Ab sofort sind poetische Rendezvous vereinbar

Über den ausgiebigen Einsatz von Stilmitteln werden empfindliche Menschen zwischen Glück, Trauer, Tod, Gefühlen und abstrakten Sachverhalte hin- und hergerissen sein. Allein diejenigen, die dazu in der Lage sind, zwischen den Zeilen zu lesen, bemerken auch den tiefgründigen Gehalt, der dahinter steckt.

Mit sofortiger Wirkung besteht die Möglichkeit, einen Termin für ein Poetry-Slam-Date mit Hoffmann unter (04221) 14132 und per E-Mail an info@staedtische-galerie-delmenhorst.de auszumachen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist Eile gefragt. Außerdem herrscht für diesen Anlass freier Eintritt.
 
Poetry-Slam-Date mit Jens Hoffmann

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Delmenhorst; Fischstraße 30

Uhrzeit: 11 bis 17 Uhr

Datum: 21. Juni 2020
 
Bild: Inmitten der Ausstellung „F L Y. Arne Rautenberg betextet Werke der Sammlung“, von der hier eine Detailansicht abgebildet ist, können Besucher am Sonntag einem Poetry-Slammer persönlich begegnen. Bildquelle: Jens Weyers



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare