Neue Hinweise im Fall Joe

22. 06. 2022 um 07:41:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am fünften Tag im Fall des vermissten Joe gibt es neue Hinweise: Am Dienstagvormittag hatten Suchhunde eine Spur in einem Maisfeld bei Wehnen gewittert. Bis zu 200 Bürger haben sich daraufhin am späten Abend versammelt, um in einer Menschenkette das betroffene Feld zu durchsuchen.

Dabei wurde möglicherweise von zwei Freiwilligen ein Fußabdruck des achtjährigen Jungen entdeckt. Zwei Beamte der Kriminalpolizei sicherten daraufhin Spuren und dokumentierten die Fundstelle. Am frühen Morgen rückte heute dann die Feuerwehr an, um den Bereich erneut mit einer Drohne zu überfliegen. Bewusst hatten die Kräfte einige Stunden Zeit verstreichen lassen, damit diese Sucharbeiten nicht von Wärmesignalen der zuvor tätigen freiwilligen Helfer gestört würden. Doch auch die wiederholte Absuche aus der Luft brachte nicht den erhofften Durchbruch: Das geistig behinderte Kind bleibt weiterhin verschwunden.

Bildquelle: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare