Neue Hertie-Konzepte werden nicht mehr im September vorgestellt

25. 09. 2018 um 14:57:56 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wer darauf hoffte, dass Werner Uhde, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Immobilien Holding, diesen Monat seine neuen Konzepte für die Entwicklung des leeren Hertie-Komplexes vorstellt, muss sich gedulden. Da die Arbeiten an den neuen Konzepten noch andauern, soll dieses erst im Oktober oder November vorgestellt werden. Das erklärte der Projektentwickler auf Nachfrage.

Damit widersprach Uhde auch der Möglichkeit, die Pläne eventuell noch im nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss am Mittwochabend den Delmenhorster Politikern zu präsentieren. Wie die Vorstellung stattdessen aussehen wird, stehe noch nicht fest.

Vier neue Konzepte in Arbeit

Uhde hatte sich vor der politischen Sommerpause im Juli von seinen bisherigen Plänen verabschiedet, das Haus mit neuen Einzelhandeslgeschäften zu entwickeln. Grund war die wiederholte Ablehnung eines Parkdecks Am Vorwerk, wie er es selbst vorgeschlagen hatte. Dies sah der Projektentwickler jedoch als notwendig an, um die geforderte Menge an Stellplätzen für die erwarteten Besucher zu schaffen. Uhde hatte die Entscheidung der Politiker gegen ein Parkdeck Am Vorwerk scharf kritisiert.

Ein neues Parkhaus anstelle des abgerissenen Vorgängers an der Bebelstraße will Uhde nicht bauen. Wegen heutiger Bedürfnisse müsste es breitere Parkplätze und somit mehr Stockwerke als sein Vorgänger bekommen. Wie die vier neuen Konzepte für die Entwicklung aussehen und ob sie wieder neue Parkplätze brauchen, steht noch nicht fest.

Foto oben: Frühestens nächsten Monat werden die neuen Pläne zur Hertie-Wiederbelebung vorgestellt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare