Neue Ausstellung in der VHS: Lebenswelten werden Freitag eröffnet – Galerie

06. 02. 2019 um 16:37:45 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Freunde der Stadt, der Kunst oder der Volkshochschule (VHS) Delmenhorst können sich freuen: Diesen Freitag, 8. Februar, startet dort die neue Ausstellung “Lebenswelten”. Wir durften schon heute (5. Februar) einen Blick auf die Bilder werfen.
 
Im Erdgeschoss und ersten Stock hängen die Bilder von George Abdou. Darauf zeigt er neben Tieren wie einem Bären oder Vögel im roten Licht auch Angela Merkel oder Beethoven. Auf einem weiteren Bild findet sich eine Höhlenlandschaft, die bei näherer Betrachtung mehrere Gesichter offenbart.
 

Künstler schon in Syrien aktiv

Gut 30 Bilder hat der gebürtige Syrer, der heute in Ganderkesee lebt, für die VHS zusammengestellt. Schon in seiner alten Heimat war er mit dem Pinsel tätig, bemalte Wände und Decken wohlhabender Kunden mit Mustern, die an antike Vorbilder angelehnt waren. Auch in Dubai, Beirut oder Bremen hingen seine Werke. Jetzt malt er in Deutschland. Dabei mischt er seine Farben immer aus den drei Grundfarben.
 
Ideen für seine Bilder findet er im Internet, bei Freunden, auf der Straße, in Träumen oder seiner Fantasie. Er selbst sieht seine Arbeit kritisch: “Ich finde, ich kann Menschen besser malen.”
 

Peter Bock ergänzt Bilder des Syrers

Ebenfalls in Ganderkesee lebt Peter Bock. Er hörte von Abdou und hatte auch die Idee, dass Abdou seine Bilder in Delmenhorst ausstellt. In der VHS an der Delme entdeckte Bock vor 17 Jahren seine Liebe zur Malerei. Jetzt gibt er selbst Kurse. Er erstellte auch das Jahresplakat für die Stadt 2019. Da Abdou nicht genug Werke für den Lichthof – das Foyer – der Schule hatte, hängte Bock seine und die Werke von Teilnehmern eines Kurses in das 2. Stockwerk.
 
Dieser Kurs fand in Zusammenarbeit mit und in den Räumen des Nachbarschaftszentrums Wollepark statt. “Das ist pädagogische Arbeit”, findet Bock. Unter den Teilnehmern waren neben Deutschen auch Menschen aus Rumänien, Syrien, Russland und anderen Staaten. Auch Abdous Sohn nahm teil. Dabei malten sie Motive aus dem Wollepark-Quartier, die Bock vorher fotografierte. Dazu gehören das Nordwolle-Gittertor, die Delme und das Nachbarschaftszentrum selbst. “Die Zusammenarbeit lief gut.”
 

Bilder käuflich erwerbbar

Wer sich für eines der Bilder interessiert, kann über die VHS mit dem Urheber in Kontakt treten und fragen, ob es zum Verkauf steht. Allerdings gibt es ein paar Bilder, die Abdou selbst behalten möchte. Wie das Thema der nächsten VHS-Ausstellung lautet – die Schule macht etwa vier bis fünf Mal im Jahr eine – steht noch nicht fest. Auch, ob Bocks Malkurs einen Nachfolger bekommt, ist noch nicht entschieden. Er selbst würde auch gern andere Nachbarschaftszentren besuchen und andere Viertel auf Leinwand verewigen.
 
Zu sehen sind die Bilder in der VHS zu deren üblichen Öffnungszeiten, wenn gerade Kurse angeboten werden. Eine Anmeldung oder Eintritt werden weder zur Besichtigung noch zur Eröffnung verlangt. Weitere Infos zur VHS Delmenhorst gibt es auf deren Homepage.
 
Lebenswelten in der VHS
Ort: Lichthof VHS Delmenhorst; Am Turbinenhaus 11, Delmenhorst
Datum: 8. Februar bis 10. Mai 2019
Uhrzeit: Eröffnung 8. Februar 18 Uhr, Bilder sind während der Öffnungszeiten zu sehen
Eintritt: frei

 
Foto oben: George Abdou (links) und Peter Bock zeigen eins von Abdous Bildern.
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare