Neubaugebiet Graf-von-Galen Straße wird später freigegeben – Schmutzwasserkanal ausbessern

23. 09. 2020 um 14:40:54 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Freigabe des Neubaugebietes Graf-von-Galen Straße verschiebt sich auf einen späteren Zeitpunkt als geplant. Verantwortlich dafür ist, dass am Schmutzwasserkanal unvorhergesehene zusätzliche Arbeiten erforderlich sind. Es stellte sich heraus, dass er über einen nicht hinnehmbaren Unterbogen verfügt. Ab dem morgigen Donnerstag, 24. September, wird dort ungefähr für vier Wochen gebaut, was Britta Fengler, Pressesprecherin der Stadtwerkegruppe, bekannt gab.
 
Während der abschließenden Untersuchung zur Inbetriebnahme des Schmutzwasserkanals wurde ermittelt, dass dieser einen unzumutbaren Unterbogen aufweist. Bereits bei der Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen zeigte sich, dass sich der Baugrund im Erschließungsgebiet kompliziert gestaltet. Aus diesem Grund nimmt die Stadtwerkegruppe an, dass die Ursache eine lokale Versackung darstellt.
 

Zufahrt zu Baugrundstücken ist sicher

Von Morgen an wird der Schmutzwasserkanal an der betreffenden Stelle angeglichen, was die Höhe anbelangt. Gewährleistet wird die Zuwegung zu den Baugrundstücken von der ausführenden Baufirma, weshalb Bauwillige auch kurzfristig die Bautätigkeiten aufnehmen können sollten.
 
Bild: Die Freigabe des Neubaugebiets Graf-von-Galen Straße verzögert sich aufgrund Unebenheiten im Schmutzwasserkanal.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare