Nacht der Bewerber wieder erfolgreich – Zahlreiche Jugendliche informieren sich über Berufe – Galerie

06. 09. 2018 um 12:09:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Als Erfolg erwies sich gestern, 5. September, die 5. Nacht der Bewerber in der Volksbank Delmenhorst Schierbrock in der Mühlenstraße 146. wie in den Vorjahren nutzten auch diesmal zahlreiche Jugendliche die Chance, sich über die Ausbildungsangebote heimischer Firmen zu informieren und Bewerbungstipps abzuholen. Auch zahlreiche Aktionen trugen ihren Teil zum Reiz der Veranstaltung bei.
 
So gab es wieder eine Popcorn- und eine Zuckerwatte-Maschine. Am EWE-Stand stand ein Glücksrad. Alkoholfreie Drinks mixte das Team vom Riva. Die Kerschenstones, Schulband der BBS II, sorgten für entspannte musikalische Unterhaltung. Daneben gab es an zahlreichen Firmenständen Infos zu verschiedenen Berufen und Weiterbildungen, ebenso wie Vorträge, ein Styling für bewerbungstaugliches Aussehen und ein Fotoshooting für die eigenen Unterlagen.
 

Persönlicher Austausch angestrebt

Für Wolfgang Etrich, Vorstandsmitglied der Volksbank, sind die Attraktionen wichtig, um junge Leute anzuziehen. “Sonst lockt man keinen Hund hinter dem Ofen hervor”, betonte er. Hauptzweck der kleinen Veranstaltung bleibt aber, junge Bewerber und Firmen miteinander ins Gespräch zu bringen. Auch Etrichs Bank sucht eigene Auszubildende. Einige Mitarbeiter hätten als Praktikanten nach einer Nacht bei ihm angefangen. Da die Veranstaltung freiwillig ist, seien die Besucher auch an den Angeboten der Firmen interessiert.
 
Letztes Jahr kamen gut 600 Gäste, schätzt Etrich heute. Angesichts der ausgefüllten Räume und ausgeschenkter Getränke geht seine Kollegin Nicole Schatke von 900 jungen Menschen gestern aus. Schatke gehört zum Organisationsteam der Veranstaltung, dass von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) unterstützt wird.
 

Besucher interessiert dabei

Einer der jungen Besucher war Jonas Wöhler. “Ich will Bewerbungsfotos machen lassen”, sagte der 15-Jährige. Wie es nach der Schule weitergeht, hat er schon geplant: Erst soll eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker folgen, dann ein Dienst bei der Bundeswehr. “Ich möchte einfach für Deutschland arbeiten.
 
Andere hatten noch nicht so konkrete Vorstellungen. So meinte Lara Merten (16): “Ich hoffe, Orientierung für meine Berufswahl zu kriegen. Ich bin noch ganz offen.” Ähnlich lag die Sache bei Lion Miro (auch 16). “Ich bin hier, um verschiedene Firmen kennen zu lernen”, sagte er. Sein Berufswunsch: Bankkaufmann.
 

21 Unternehmen stellen sich vor

21 Unternehmen aus der Region oder mit Niederlassungen in Delmenhorst und dem Umland präsentierten den Besuchern die Möglichkeiten, die sie ihren Auszubildenden bieten. Viele davon waren durch eigene Auszubildende vertreten, um einen entspannten Austausch zu ermöglichen. Eine davon war die Meyer Technik Unternehmensgruppe. “Wir sind hier, um zu zeigen, was wir machen”, erklärte Richard Herrmann, Auszubildender zum Elektroniker für Energie und Gebäude im 3. Lehrjahr. Meyer arbeitet im Bereich Automation, Anlagen-, Gebäude- und Umwelttechnik.
 
Dienstleistungen auf zwischenmenschlicher Ebene bietet dagegen die Kanzlei Dr. Schmidt, Habermeyer, von Seggern und Quaß. Rechtsanwalt- und Notarfachgehilfen werden dort zur Verstärkung gesucht. “Wir versuchen, den Ausbildungsberuf wieder präsenter zu machen”, begründet Mitarbeiterin Daniela Dube den Grund, warum ihre Firma an der Nacht teilnahm. Denn der Job bedeute mehr als Sekretariatstätigkeiten. Weiterbildungen würden ein vielfältiges Betätigungsfeld ermöglichen.
 

Stadtwerkegruppe auch mit Stand vertreten

Zu weiteren vertretenen Firmen gehörten unter anderem die Krankenkasse Barmer, EWE, R+V Versicherung, die Stadtwerkegruppe Delmenhorst, die Stadt und Fotograf Oliver Saul. Neben Infos werden bei der Nacht auch viele Praktika vergeben, die als Einstieg in eine Ausbildung dienen. Der Termin für nächstes Jahr steht schon: der 4. September.
 
Schon letztes Jahr kam es zu einem regen Austausch zwischen jungen Besuchern und den vertretenen Firmen.
 
Foto oben: Zahlreiche Jugendliche nutzten die Nacht der Bewerber, um sich über Ausbildungsberufe und Firmen aus der Region zu informieren.
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare