Mobiles Haus in Dötlingen abgebrannt

26. 10. 2017 um 07:43:46 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Eine böse Überraschung erlebten Camper heute Nacht, 26. Oktober, gegen 3 Uhr in Dötlingen, als ein mobiles Heim auf ihrem Campingplatz abbrannte. Personen kamen dabei nicht zu schaden.
 
Ein Camper bemerkte das Feuer, als das Heim schon lichterloh in Flammen stand, und verständigte die Feuerwehr. Diese stellte bei ihrem Eintreffen fest, dass sich keine Bewohner im Heim befanden. Daher konnten sich die Einsatzkräfte voll auf die Brandbekämpfung und den Schutz der umliegenden Wohnwagen kümmern. Dazu wurden rasch mehrere Gasflaschen aus dem Heim in Sicherheit gebracht. Da sich auf dem Campingplatz mehrere Teiche befinden, konnte die Feuerwehr schnell mit der Brandbekämpfung beginnen.
 

Löscharbeiten dauern über eine Stunde

Die Löscharbeiten dauerten mehr als eine Stunde. Vor allem die Suche nach versteckten Glutnestern dauerte an, da die Trümmer des Heims Stück für Stück per Hand abgetragen und auf diese untersucht werden mussten. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.
 
Foto von Nonstop News: In Dötlingen brannte ein Mobilheim auf einem Campingplatz nieder.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare