Mit dem Julius-Club durch die Sommerferien

28. 06. 2021 um 13:32:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Lesen, schreiben und mit Glück auch noch gewinnen: Der Julius-Club (Jugend liest und schreibt) ist ein landesweites Projekt zur Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren.

In Delmenhorst lädt die Stadtbücherei zur Teilnahme in der Zeit vom 9. Juli bis zum 9. September 2021 ein. Die übliche Benutzungsgebühr der Stadtbücherei brauchen Julius-Club-Mitglieder nicht zu bezahlen, dennoch stehen
ihnen während der Club-Zeit 100 Titel der Kinder- und Jugendliteratur zur Verfügung. Die Bücher wurden von einer Fachjury ausgewählt.

Nach Beendigung der Lektüre bleibt es für die Club-Mitglieder spannend: Wer einen Bewertungsbogen zum Buch abgibt, bekommt einen Stempel im Julius-Club-Ausweis. Für mindestens zwei Stempel gibt es ein Diplom. Alle Clubmitglieder, die mehr als fünf Bücher gelesen und bewertet haben, erhalten sogar ein Vielleser-Diplom. Dazu kommt eine Verlosung unter allen erfolgreichen Julius-Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Komplett virtuell

Die wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen während des Sommerleseclubs werden auch in diesem Jahr wieder komplett ins Virtuelle verlegt.  So werden unter anderem virtuell Trickfilme hergestellt und ein eigenes Jump and Run kreiert. Es wird gebastelt und gekocht – und der Autor eines der Julius-Bücher wird per Videokonferenz zu Gast sein. Der Sommerleseclub wurde 2007 von der VGH Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen ins Leben gerufen; die Stadtbücherei Delmenhorst ist seit 2017 dabei. In diesem Jahr nehmen insgesamt 50 Bibliotheken aus Niedersachsen an dem Projekt teil.

Bild: Die Stadtbücherei lädt Kids im Alter zwischen elf und 14 Jahren in den Julius-Club ein



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare