Marmaris-Filiale bezieht einstigen Ligats Stadiongrill – Erweitertes Menü im Angebot

11. 12. 2018 um 08:24:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

An der Kreuzung zwischen der Düsternortstraße und Am Stadion wird demnächst in den ehemaligen Räumlichkeiten des beliebten Ligats Stadiongrills eine Marmaris-Filiale eröffnet. Betreiber Dogan Anuk setzt die Tradition der Gastronomie am Standort fort.
 
Noch in dieser Woche soll das Imbiss-Restaurant mit anatolischen Spezialitäten unter dem Namen Marmaris 1 in der Düsternortstraße 85 seine Türen öffnen. Auf Nachfrage gab dies Ugur Anuk, der Sohn des Betreibers und zugleich Geschäftsführer von Marmaris 2 in der Stedinger Straße 70, an. Noch stehe der genaue Starttermin nicht fest, aber dieser werde aller Voraussicht nach spätestens bis zum Samstag, 15. Dezember, erfolgen. „Das einzige, was noch fehlt, ist die Theke“, sagt Ugur Anuk.
 

Auswahl unterscheidet sich von anderen Zweigstellen

Es sind bereits mehrere Marmaris-Betriebe in der Stadt vorhanden. Mit Ausnahme von Öz Marmaris in der Syker Straße 3 betreibt sie allesamt sein Vater Dogan Anuk. Durch bestimmte Gerichte, wie Suppen und hausgemachte Küche, wird sich das Menü an der Zweigstelle nahe des Stadions von den anderen Filialen im Stadtgebiet laut Ugur Anuk abheben. Natürlich sind auch die üblichen Verdächtigen, nämlich Döner, Falafel, Lahmacun, Pizza, Rollo und Grillgerichte auf der Speisekarte vertreten.
 

Lange Tradition des Standorts

Bis 2016 existierte an Ort und Stelle Ligats Stadiongrill. Zu jener Zeit übergab Dieter Ligat, der den Imbiss mit angeschlossenem Kiosk 21 Jahre lang betrieben hatte, an seinen Nachfolger Stefano D’Ambrosio. Mit dem Jute-Grill und einem weiteren Grill in der Stedinger Straße, der nun auch von einem anderen Nachfolger betrieben wird, stellte Ligat eine wahre Institution im Gastronomiegewerbe von Delmenhorst dar.
 

Positive Reaktion von Ligat

Stefano D’Ambrosio führte beide Geschäfte an der Ecke weiter und bot wie Ligat zuvor Pommes, Currywurst und mehr an. Ligat sagt dazu: „Ich habe gedacht, wenn mein Nachmieter 21 Monate nach mir bleibt, wäre das in Ordnung, aber das hat er nicht ganz geschafft.“ Er selbst finde es nach eigener Aussage gut, dass die Räumlichkeiten weiterhin gastronomisch genutzt werden. „Dort habe ich immer gutes Geschäft gemacht“, betont Ligat. Außerdem hebt er die exzellente Lage hervor.
 
Bild: Diese Woche eröffnet eine Marmaris-Zweigstelle im ehemaligen Ligats Stadiongrill.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare