LKW krachen auf A1 ineinander – Sechsstelliger Sachschaden

09. 05. 2018 um 08:06:50 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Bei einem schweren Unfall krachten gestern, 8. Mai, zwei LKW auf der A1 ineinander. Ort des Geschehens war gegen 17.35 Uhr der Abschnitt zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in der Gemeinde Harpstedt.
 
Die beiden LKW-Fahrer waren auf der Autobahn Richtung Bremen unterwegs. Aufgrund der Großbaustelle vor Ort kam es zu einem Stau. Einem der beiden Fahrer gelang es noch, durch eine Vollbremsung sein Fahrzeug zum Stehen zu bringen. Der nachfolgende Fahrer hatte nicht so viel Glück, obwohl er ebenfalls eine Vollbremsung durchführte und versuchte, auf den Standstreifen auszuweichen. Dadurch kollidierten die Lastwagen, wobei die hintere Zugmaschine erheblich beschädigt wurde und nicht mehr fahrbereit war.
 

Beide Fahrer unverletzt

Es gelang dem vorderen Fahrer, seinen Laster auf den Standstreifen zu fahren und zu stoppen. Sein Anhänger musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 100.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Dafür lief Diesel aus, weshalb die Polizei eine Spur der Autobahn sperren musste. Die Bergungsarbeiten dauerten gut drei Stunden bis 21.20 Uhr.
 
Foto: An einem der LKW entstand erheblicher Sachschaden. Bild von NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare