Lasertag-Halle schon dreimal Ziel von Einbrechern

29. 08. 2017 um 09:20:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Die Delmenhorster Lasertag-Halle erfreut sich großer Beliebtheit – nicht nur bei Spielern, sondern auch bei Einbrechern. Bereits zum dritten Mal wurde sie in der Nacht vom letzten Donnerstag 24. August, auf Freitag zu deren Ziel. Zwar hält sich der Schaden in Grenzen, doch Besitzer Konstantin Roispisch ist trotzdem unzufrieden.
 
Das erste Mal stiegen im Juni letzten Jahres Einbrecher bei ihm ein, erinnert sich Roispisch. Danach habe er erstmal Ruhe bis vor zwei Wochen gehabt. Damals habe die Alarmanlage einen zweiten Versuch vereitelt. Beim dritten Mal letzte Woche hatte er weniger Glück. 400 Euro entwendeten die Unbekannten aus seiner Kasse. Dazu kommt der angerichtete Schaden von 200 Euro. Unter anderem hätten sie Gardinen herunter gerissen und alles aufgebrochen. “Das ist ärgerlich”, findet Roispisch.
 

Halle liegt abgelegen

Roispisch Vermutung, warum die Unbekannten bei ihm öfter einsteigen, ist simpel: “Weil wir abgelegen liegen.” Tatsächlich steht seine Halle an der Syker Straße 233 im Industriegebiet neben A.T.U. am östlichen Stadtrand. Dazu komme, dass während der Öffnungszeiten der Zutritt für jeden möglich sei. “Die spielen hier mit Sicherheit auch”, mutmaßt er über die Täter. So ließe sich gut ein Überblick über die Räumlichkeiten verschaffen. “Es ist sehr ärgerlich, dass es solche Leute gibt.”
 
Jetzt denkt Roispisch darüber nach, eine bessere Alarmanlage zu installieren. Um künftig möglichst alle Einbrecher abzuschrecken.
 
Foto: Bereits dreimal wurde die Delmenhorster Lasertaghalle das Ziel von Einbrechern.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare