„Lange Nacht der Jugend“ rückt immer näher

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

In der „Langen Nacht der Jugend“ am 27. September sollen Jugendliche die Gelegenheit bekommen, Gleichaltrigen ihre Projekte zum Thema „Respekt vorzustellen“. Die Veranstalter können sich jetzt schon über große Unterstützung freuen.
 
Ausrichter der Veranstaltung ist das Breite Bündnis gegen Rechts („Delmenhorst bleibt bunt“). Da überrascht es nicht, dass man sich für das Thema „Respekt“ entschieden hat, das der Aktion einen Rahmen geben soll.
Das Programm wird vielfältig sein: Von Diskussionen, Theater, Fotografie über Lesungen bis hin zu Präsentationen soll alles mit dabei sein, auch für musikalische Untermalung wird gesorgt. Mit dieser Veranstaltung soll an die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnert werden. Es soll für demokratisches Bewusstsein, Mitmenschlichkeit, Toleranz und Anti-Rassismus geworben werden.
 

Ein Vorschlag der Bürgerideenbörse

Die Idee für die Veranstaltung kam aus der Bürgerideenbörse. Die Schirmherrschaft hat Patrick de La Lanne übernommen, die Stadt unterstützt die Aktion mit 5000 Euro. Mittlerweile gibt es aber noch zahlreiche weitere Sponsoren: Die Stadtwerke Delmenhorst und EWE beteiligen sich jeweils mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro, die Volksbank Delmenhorst Schierbrok mit 800 Euro.
Die Veranstaltung geht von 18 bis 22 Uhr und findet im Rathaus und in der Markthalle statt. Teilnehmen dürfen alle Jugendlichen ab 12 Jahren.
 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert