Landesregierung fördert Delmenhorster Baumaßnahmen mit 1,8 Millionen Euro – Politiker zufrieden

18. 08. 2018 um 12:07:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Eine gute Nachricht für die Stadt kam gestern, 17. August, vom Land Niedersachsen. Dieses stellt Delmenhorst dieses Jahr 1,835 Millionen Euro für Baumaßnahmen zur Verfügung. Davon soll nicht nur der Wollepark profitieren.
 
Von den Mitteln stehen 590.000 für die östliche Innenstadt zur Verfügung, der Rest (1,245 Millionen Euro) wird für das Programm “Soziale Stadt” bezahlt. Damit kommen die Mittel der Sanierung des Wolleparks zugute.
 
 

Jahnz: Wichtiger Schritt zur Sanierung des Wolleparks

Zufrieden über die Nachricht zeigte sich Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD): “Mit diesen Geldern machen wir einen wichtigen Schritt, um den Wollepark zu sanieren.” Auch Susanne Mittag, Bundestagsabgeordnete für Delmenhorst, freute sich. “Es zeigt, dass es genau richtig war, bundesseitig die Mittel für das Städtebauförderungsprogramm zu erhöhen”, fand sie.
 
Deniz Kurku (SPD), Landtagsabgeordneter der Stadt, erklärte: “Mit der Förderung zeigt sich, dass das Land die beharrlichen Bemühungen der Stadt Delmenhorst gerade im Bereich des Wolleparks ernst nimmt und unterstützt. Dies ist ein wichtiges Signal.”
 
Kristof Ogonovski, Ratsherr der CDU, zeigte sich ebenfalls zufrieden. “Ich freue mich, dass uns das Land darin unterstützt, die Lebensqualität in Delmenhorst weiter zu verbessern”, schrieb er. Zudem sah er die Chance auf Folgeinvestitionen privater und öffentlicher Natur in die Stadt – was wiederum die mittelständische Wirtschaft stütze.
 

Land legt insgesamt 186,4 Millionen Euro für Städtebauförderung auf

Delmenhorst ist nicht die einzige Kommune in Niedersachsen, die vom Städtebauförderungsprogramm des Landes profitiert. Insgesamt 186,4 Millionen Euro will das Land dieses Jahr für das Programm ausgeben. Das Ziel: Ortskerne attraktiv gestalten, brachliegende Flächen aktivieren, Grün- und Freiflächen schaffen und für eine ortsnahe Versorgung im ländlichen Raum zu sorgen. Auch Umwelt- und Klimaschutz, die Vielfalt der Natur, die Gesundheit und der soziale Zusammenhalt sollen dabei berücksichtigt werden.
 
Foto: Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) und andere Delmenhorster Politiker sind froh über Landesmittel für Baumaßnahmen in der Stadt.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare