Kuh hängt in einem Graben in Bookholzberg fest – Feuerwehr unternimmt aufwändige Befreiungsaktion

05. 10. 2020 um 08:07:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 4. Oktober, musste die Feuerwehr gegen 9.30 Uhr zu einem Einsatz im Ganderkeseer Ortsteil Bookholzberg ausrücken. Dort geriet eine Kuh in einen morastigen Graben und konnte sich nicht mehr selbstständig aus diesem befreien. Es gelang den zahlreichen Einsatzkräften, das Tier mithilfe eines Traktors aus seiner Notlage zu retten. Anschließend fremdelte die Kuh mit der Weide.
 
Vermutlich aus Neugier brachte sich eine junge Kuh selbst in die Bredouille, denn sie rutschte allem Anschein nach unter einem Zaun hindurch und dann einen morastigen Graben hinab. In diesem saß das Tier dann fest, das mehrere hundert Kilogramm auf die Waage bringt. Eine Spaziergängerin bemerkte die hilflose Kuh und verständigte die Feuerwehr. Zusammen mit benachbarten Landwirten und unter Zuhilfenahme eines Treckers konnten die Feuerwehrleute das Rind aus dem moorigen Graben ziehen.
 

Kuh fremdelte mit der Weide

Schwierig gestalte es sich im Anschluss, die Kuh wieder zurück auf die Weide zu führen. Mit aller Macht wehrte sich nämlich das Tier dagegen. Letztlich waren die Einsatzkräfte mit diesen Bemühungen erst erfolgreich, als ein Radfahrer sie dabei unterstützte und die Kuh kraftvoll dorthin zog. Rund eine Stunde dauerte der gesamte Einsatz, den eine Herde Kühe vom Zaun aus aufmerksam beobachtete.
 
Bild: Sonntagmorgen kam die Feuerwehr einer Kuh zu Hilfe, die in Bookholzberg in einem Graben feststeckte. Bildquelle: NonstopNews / Sandra Beckefeldt



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare