Klimaschutz-Projekte gesucht – Einsendeschluss 1. Juli

13. 06. 2017 um 08:54:02 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Das Bundesumweltministerium ruft bereits zum zweiten Mal einen Wettbewerb für nachbarschaftliche Klimaschutzprojekte ins Leben. Neben Kommunen können auch Vereine, Genossenschaften und Religionsgemeinschaften teilnehmen. Die Stadt Delmenhorst sieht den Wettbewerb als Chance für mehr Klimaschutz und steht Bürgern auf Wunsch beratend zur Seite.
 
Ziel des Wettbewerbs ist es, Klimaschutz auf der nachbarschaftlichen Ebene stärker zu verankern. Dazu werden entsprechende Projekte mit Fördermitteln unterstützt. “Inhaltlich ist das attraktive Förderprogramm für alle möglichen Vorhaben offen, sofern die Projekte zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen beitragen und die lokalen Akteure involviert werden”, sagte der städtische Klimaschutzmanager Christian Pade. “Grundsätzlich kann fast jede Projektidee gefördert werden – egal, ob sie beispielsweise im Bereich Wohnen, Verkehr oder Konsum angesiedelt ist.”
 

Klimaschutzmanagement unterstützt Ausarbeitung von Ideen

Das Klimaschutzmanagement der Stadt unterstützt Teilnehmer auf Anfrage bei der Ausarbeitung von Projekten und der Antragsstellung, um beim Wettbewerb mitzumachen. “Wer also eine Idee hat, wie im Alltagshandeln der Menschen auf lokaler Ebene zum Klimaschutz beigetragen werden kann, dem eröffnen sich mit dem Förderprogramm interessante Möglichkeiten, diese weitgehend unabhängig von den eigenen finanziellen Ressourcen umzusetzen”, meinte Pade.
 
Pade ist zugleich Ansprechpartner für Delmenhorster Teilnehmer. Erreichbar ist er unter (04 2 21) 99 28 10 oder per E-Mail an klimaschutz@delmenhorst.de. Einsendeschluss für ausgearbeitete Ideen ist der 1. Juli. Dabei sind zunächst Entwürfe einzureichen. Sind diese als erfolgreich bewertet worden, folgt der Antrag. Beteiligte an Projekten müssen sich mit einem für sie tragbaren Anteil an Eigenmitteln einbringen. Im Gegenzug ist keine maximale Förderquote vorgegeben.
 
Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter Klimaschutzinitiative.
 
Foto: Klimaschutz spielt auch für die Bäume in der Graft eine wichtige Rolle.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare