Kinderschutzbund betroffen über fehlende Luftfilteranlagen in Schulen

07. 07. 2021 um 07:26:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der Ortsverband Delmenhorst des Kinderschutzbundes hat sich nun in die Diskussion um Luftfilteranlagen in Kitas und Schulen eingeschaltet und ist “sehr betroffen über die irreführenden Informationen seitens der Kultusministerkonferenz und des niedersächsischen Kultusministers.”

In einer Presseerklärung ließ der Vorsitzende, Uwe Dänhe, verlauten:  “Wir fragen uns, inwieweit die verantwortlichen Entscheidungsträger und Entscheidungsfinder überhaupt willens und in der Lage sind, alles erdenklich Mögliche für unsere KInder zu tun. Wir verlangen sofortige Aufklärung beim Thema Luftfilteranlagen in Schulen und fordern entsprechende Infektionsschutzmaßnahmen durch die Anschaffung von passenden Geräten in Delmenhorst. Wirtschaftliche Erwägungen sind angesichts des Kindeswohls absolut zweitrangig.”

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare