Kinderpflegerin Bode geht in den Ruhestand – Fast 30 Jahre lang Kinder in Ganderkesee betreut

27. 09. 2019 um 14:15:16 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Monika Bode (63) ist heute (27. September) in ihren Ruhestand gegangen. Fast drei Jahrzehnte war sie in der Gantergemeinde als Kinderpflegerin tätig. Und sah viele Schützlinge heranwachsen.
 
Bode besuchte die Berufsfachschule für Kinderpflege in Delmenhorst. Von 1974 bis 1980 arbeitete sie in einem Kindergarten in Harpstadt. Dort wohnt sie heute. Danach zog es sie, ihren Mann und ihre beiden Kinder für drei Jahre nach El Paso in die USA.
 

Betreutes Kind als Praktikantin bei Bode tätig

Nach der Rückkehr der Familie nach Deutschland kam Bode über Harpstedt und Delmenhorst nach Ganderkesee. Dort übernahm sie 1990 die Leitung des Spielkreises in Rethorn. Der wurde 1992 zur Außenstelle des Kindergartens Schierbrok.
 
Als die Außenstelle 2015 zur eigenständigen Kindertagesstätte aufstieg, blieb Bode ihr treu. Zuletzt hatte sie eine Praktikantin in ihrer “Strolche”-Gruppe, die früher selbst von der erfahrenen Pflegerin betreut wurde.
 

Bode: “Kinder werden mir am meisten fehlen”

“Die Kinder werden mir am meisten fehlen”, bekennt die frisch gebackene Ruheständlerin. “Zu den Kolleginnen werde ich den Kontakt ja halten.” Jetzt will sie sich mehr um ihre vier Enkel kümmern. Darunter sind auch zehn Wochen alte Zwillinge.
 
Foto: Kindergartenleiterin Karin Strudthoff (links), Erster Gemeinderat Matthias Meyer und Karin Pranke vom Personalrat (rechts) verabschieden Monika Bode in ihren Ruhestand. Bildquelle: Gemeinde Ganderkesee/Hauke Gruhn.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare