Juwelier Buchholz kauft Harjehusen-Haus in der Bahnhofstraße – Umzug des Juweliergeschäfts für den Sommer geplant

01. 03. 2018 um 17:39:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Es ist eine kleine Sensation: Nach immerhin 42 Jahren im Kaufpark verlässt im Sommer das Juweliergeschäft Buchholz die Passage im westlichen Teil der Langen Straße. Juwelier Heinz Buchholz hat das Haus in der Bahnhofstraße 41, in dem zuvor Juwelier Grundmann/Schumann Design ihr Domizil hatten, gekauft. Im Sommer soll dort sein Geschäft eröffnen.

Der Vertrag zwischen ihm und der Familie Harjehusen sei „relativ kurzfristig“ zustande gekommen und im Januar unterzeichnet worden, sagt Heinz Buchholz auf Delmenews-Nachfrage. Familie Harjehusen bleibt nach Angaben von Buchholz wie bisher weiter unverändert in den Räumlichkeiten über dem Geschäft wohnen.

„Neue Fenster – acht Wochen Lieferzeit“

Die Geschäftsräume, in dem früher der Juwelier Grundmann und später der Schumann Design zuhause waren, wird derzeit umgebaut. Mit einer Eröffnung sei aber nicht vor Sommer zu rechnen, sagt Buchholz. „Wir brauchen neue Fenster, die haben schon acht Wochen Lieferzeit und auch die Messebauer legen nicht sofort los“, sagt Buchholz. Ob sein Geschhäft nun im Juli oder August 2018  am neuen Standort eröffnet werde, kann Buchholz daher derzeit noch nicht sagen.

Keine Perspektive mehr im Kaufpark

Vor 3 ½ Jahren habe Buchholz noch einen Mietvertrag im Kaufparkt für fünf Jahre unterschrieben, so der Juwelier. Aber das sei inzwischen seitens des Vermieters nicht mehr möglich, eine langfristige Perspektive somit nicht mehr gegeben. „Die wollten uns nicht“, sagt Buchholz. Die Entscheidung auszuziehen erleichtert haben zudem der abnehmende Kundenstrom im westlichen Teil der Langen Straße, der durch den Wegfall des Parkhauses verstärkt worden sei. Ohnehin werde die Lage dort immer unattraktiver. „Sogar die Spielothek hat schon verkleinert“, sagt Buchholz in Bezug auf die aktuellen Gegebenheiten.

Steinfeld bleibt am bisherigen Ort

Das Juweliergeschäft Steinfeld, das in der Langen Straße 2 sein Domizil hat und ebenfalls zu Buchholz gehört, werde am bisherigen Standort verbleiben, verrät der Juwelier.

Zu weiteren Details wie Quadratmeterzahlen des neuen Buchholz-Standorts in der Bahnhofstraße wollte sich Buchholz auf Nachfrage noch nicht weiter äußern.

Der Kaufpark ist für Juwelier Buchholz keine Option mehr.

 

Heinz-Jürgen-Buchholz (Archivbild) hat das Haus Bahnhofstraße 41 gekauft.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare