Junger Autofahrer landet im Straßengraben – Feuerwehr muss Mann befreien

24. 03. 2019 um 10:49:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein unerwünschtes Ende nahm eine Autofahrt für einen 20 Jahre alten Fahrer am gestrigen Samstag, 23. März, gegen 6.17 Uhr: Er landete im Straßengraben. Ort des Geschehens war die B213 bei Dötlingen.
 
Der Mann war unterwegs zur Arbeit. In einer leichten Rechtskurve kam nach links von der Straße ab. Dort drehte sich sein Wagen mehrfach, bevor er im Graben liegen blieb.
 
 

Müdigkeit als Unfallursache

Da die Autotüren des PKW sich nicht mehr öffnen ließen, musste die Feuerwehr den Fahrer befreien. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Brettorf und Neerstedt sowie der Einsatzleitwagen der Dötlinger Wehr gemeinsam mit der Ortswehr Havekost-Hengsterholz. Der Fahrer kam leicht verletzt in ein Krankenhaus.
 
Beamte der Polizei stellten fest, dass Sekundenschlaf zu dem Unfall geführt hatte.
 
Foto: Ein junger Autofahrer landete gestern bei Dötlingen im Straßengraben. Bildquelle: NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare