Junge Fahrerin baut Unfall an einem Bahnübergang in Ahlhorn – Fahrt endet an Befestigung der Schranke

02. 07. 2020 um 08:32:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Polizei

Gestern, 1. Juli, ereignete sich um 22.50 Uhr am Bahnübergang auf der Oldenburger Straße in Ahlhorn ein Unfall. Ein PKW, der von einer jungen Frau gelenkt wurde, geriet von der Fahrbahn ab und rammte schließlich einen Betonblock, an dem die Bahnschranke befestigt ist. Sowohl das Fahrzeug als auch der Bahnübergang wurden stark in Mitleidenschaft gezogen, wobei die Schadenshöhe im niedrigen fünfstelligen Bereich lag.
 
Mit ihrem PKW befuhr eine 18-Jährige die Oldenburger Straße in Richtung Ahlhorn. In einer Kurve am dortigen Bahnübergang kam sie mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Zunächst überfuhr sie ein Verkehrszeichen und kollidierte dann frontal mit einem Betonblock, an dem die Bahnschranke montiert ist. Die Schranke wurde aus der Verankerung gerissen. Unverletzt überstand die junge Frau den Zusammenprall.
 

Schäden summierten sich auf 10.000 Euro

Am Wagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Erhebliche Schäden wurden auch am Bahnübergang angerichtet. Nach Angaben der Polizei bemaß sich der Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare