Jugendlicher in Ganderkesee vermisst – Polizeihubschrauber sucht mit – Junge wieder aufgetaucht

26. 09. 2018 um 08:38:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 25. September, meldeten Mitarbeiter eines Kinder- und Jugendheims in Ganderkesee gegen 20.30 Uhr einen jungen Bewohner als vermisst. Die Polizei leitete daraufhin eine große Suchaktion ein. Der Hinweis eines Anwohners half schließlich, den Vermissten zu finden.
 
Offenbar unbemerkt hatte der Jugendliche das Wohnheim verlassen und war nur mit einem Schlafanzug bekleidet ins Freie gegangen. Nachdem die Mitarbeiter des Heims erfolglos nach ihm gesucht hatten, verständigten sie die Polizei.
 

Kälte und Krankheit erfordern schnelles Handeln

Aufgrund einer Krankheit, die der Junge hat, und der niedrigen Außentemperatur nahm die Polizei mit einem großen Kräfteaufgebot sofort die Suche nach ihm auf. Dabei griffen die Beamten auch auf einen Polizeihubschrauber und Spürhunde zurück. Schwerpunkt für die Suche bildete ein Wohngebiet in Ganderkesee.
 

Leichte Unterkühlung

Infolge eines Hinweises eines Anwohners trafen die Einsatzkräfte den Vermissten um 22.35 Uhr auf einem Privatgrundstück an. Er war inzwischen leicht unterkühlt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.
 
Symbolbild: Für die Suche nach dem Vermissten setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein.
 



Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare