Jugendliche bemalen Mittwoch den Rasen neben Haus Coburg – Copartikel bietet „Spraycar-Workshop“ an

14. 10. 2019 um 13:02:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit einem Ferien-Workshop für Jugendliche ab einem Alter von zehn Jahren und junge Erwachsene wartet am Mittwoch, 16. Oktober, Copartikel beim Haus Coburg auf. Die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie ermöglicht es ihnen, die Wiese auf der nebenan gelegenen Verkehrsinsel zwischen 14.30 bis 17 Uhr künstlerisch mit Farbe zu gestalten. Verwaltungsmitarbeiterin Maike Stürmer-Raudzus wies kürzlich auf diese Veranstaltung hin.
 
Bemalter Rasen ist den Allermeisten wohl bisher nur vom Fußballfeld her bekannt, doch bei diesem Workshop ist weitaus mehr Kreativität gefragt. Zunächst werfen die jungen Teilnehmer einen Blick in die laufende Ausstellung „Fenstermalerei“ von Fredrik Værslev. Der Künstler schuf schon eigene Werke mithilfe des Spraycars. Im Anschluss werden die Jugendlichen selbst tätig. Ehe eine sportliche Aktion auf der Wiese beginnt, werden Entwürfe für die Gestaltung der Verkehrsinsel kreiert.
 

Teilnahme ist kostenlos, erfordert aber vorab eine Anmeldung

Unter Einsatz eines Kreidewagens und von Sportkreide dient das Rasenstück als Bildfläche für eine Zeichnung im XXL-Format. Während die Teilnehmer ästhetische Feldforschung betreiben, können sie zugleich bei der Malerei zwischen Action und Painting austoben. Für die Teilnahme wird kein Eintritt verlangt, aber um eine vorherige Anmeldung gebeten. Interessierte können sich über
info@staedtische-galerie-delmenhorst.de oder unter (04221) 14132 anmelden.
 
„Spraycar-Workshop“

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Delmenhorst; Fischstraße 30

Uhrzeit: 14.30 bis 17 Uhr

Datum: 16. Oktober
 
Bild: Am Mittwoch können Jugendliche wie Künstler Fredrik Værslev mit dem Spraycar kreativ sein. Das Bild zeigt ein Werk seiner Ausstellung „Fredrik Værslev as I Imagine Him“ (21.09.2018 bis 06.01.2019) im Astrup Fearnley Museum in Oslo. Bildquelle: Fredrik Værslev



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare