Internationales Theatercamp rückt Integration im Kleinen Haus in den Mittelpunkt – Vorverkauf läuft

28. 06. 2019 um 14:48:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Jugendliche aus Delmenhorst, der französischen Partnerstadt Allonnes sowie dem spanischen Pamplona befassen sich hier vom 12. bis zum 21. Juli bei einem Treffen damit, was momentan in Europa geschieht. In Gestalt einer öffentlichen Theateraufführung stellen sie ihre Resultate am Freitag, 19. Juli, ab 20.30 Uhr im Theater Kleines Haus vor. Stadtsprecher Timo Frers gab das jüngst bekannt.
 
Zentrales Thema beim internationalen Theatercamp bilde die Zuwanderung. Mit den Konsequenzen der Migration in den unterschiedlichen europäischen Ländern würden sich die Jugendlichen dabei auseinandersetzen. Außerdem würden sie eigene Ideen entwickeln, die es ermöglichen sollen, Menschen aus fremden Kulturkreisen in einer existierenden Gesellschaft zu integrieren. Gemeinsam bringen sie ihre Ergebnisse auf die Bühne.
 

Zwei Euro Eintritt

Bei der Aufführung würden Zuschauer einerseits Einblick in die auf die Thematik bezogene Gedankenwelt junger Menschen aus Frankreich, Spanien und Deutschland erhalten . Darüber hinaus erführen sie noch, was dabei herausspringt, wenn Jugendliche aus den drei Ländern zusammenkommen.

Passend zum behandelnden Sachverhalt trägt das Stüch den Titel „Acting new societies – Inszenierung neuer Gesellschaften“. Seit kurzem hat der Vorverkauf begonnen. Eintrittskarten sind zum Preis von zwei Euro im Kulturbüro erhältlich. Als Kombikarte, die noch die „Burginselträume“ miteinschließt, die am selben Wochenende stattfinden, kostet der Eintritt sogar nur die Hälfte.
 

Freie Plätze für das Theatercamp sind zu vergeben

Während des Projekts ständen den Jugendlichen von Theater- und Sozialpädagoginnen sowie ein Technikteam zur Seite. Es beständen weiterhin noch einige freie Plätze, die an Interessierte ab 14 Jahren zu vergeben seien. Die Anwärter sollten Interesse an der Begegnung mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern sowie am Theater haben.

Für die Teilnahme ist ein Beitrag von 60 Euro zu zahlen, der die Unterkunft und Verpflegung für zehn Tage, die professionelle Betreuung sowie Freizeitangebote umfasse. Bei geringem Einkommen sei es möglich, individuelle Zuschüsse zu erhalten. Zusätzliche Informationen finden sich im Internet auf www.delmenhorst.de/leben-in-del/familie/ferienangebote.
 

Anmeldefrist endet am 5. Juli.

Der Fachdienst Jugendarbeit nimmt Anmeldungen für das Theatercamp per E-Mail an jugendarbeit@delmenhorst.de
oder unter (04221) 99-2609 entgegen. Anmeldeschluss ist am nächsten Freitag, 5. Juli.
 
Veranstaltungsort: Theater Kleines Haus; Max-Planck-Straße 4
Uhrzeit: 20.30 Uhr
Datum: 19. Juli
Preis: 2 Euro; Kombikarte mit „Burginselträumen“: 1 Euro

 
Bild: Im Theater Kleines Haus führen Jugendliche aus Frankreich, Spanien und Deutschland ihre Ergebnisse aus dem internationalen Theatercamp am 19. Juli vor.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare