Integrierter Übersetzer wirbt um Stimmen für Grüne – Landtagskandidat Sinan Shikho

04. 10. 2017 um 12:58:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kaum ist die Bundestagswahl Geschichte, schon wird in Niedersachsen der neue Landtag bestimmt. Auch in Delmenhorst bewerben sich mehrere Direktkandidaten für den Einzug ins Landesparlament in Hannover. Wir präsentieren jeden Tag einen anderen Bewerber. Den Anfang macht der Grüne Sinan Shikho.
 
“Seit 24 Jahren lebe ich in Deutschland, davon elf in Delmenhorst”, erinnert sich der Vater von fünf Kindern. Seit 15 Jahren arbeitet er als staatlich anerkannter Übersetzer für Deutsch, Kurdisch und Arabisch. Von 2011 bis 2016 sammelte er bereits im Stadtrat erste politische Erfahrung. “Ich weiß, was die Bürger in Delmenhorst bewegt.” Auch bei der AWO ist Shikho Mitglied. “Die AWO hilft Menschen, ihr Leben eigenständig, eigenverantwortlich und in Würde zu gestalten.”
 

Niedersachsen zum Energiewendeland machen

Die Grünen in Niedersachsen haben sich den Energiewandel auf die Fahne geschrieben. Ab 2030 will die Partei nur noch abgasfreie Autos zulassen und ab 2050 sogar ganz auf fossile Energieträger verzichten. Um schmutzige Dieselautos aus den Innenstädten fernzuhalten, plädiert sie für die Einführung einer blauen Pakette für saubere Diesel und Benziner. Daneben soll der Natur durch ein Biotopanteil von 15 Prozent an der gesamten Landesfläche mehr Raum eingeräumt werden.
 
Ebenfalls wichtig ist den Grünen ein gutes Bildungsangebot mit mehr Qualität bei Kleinkindern. Auch bezahlbarer Wohnraum und eine wohnortnahe Medizinversorgung will die Partei voranbringen. Dazu sollen im ländlichen Raum zusätzlich Fahrdienste eingerichtet werden, damit auch Menschen mit beschränkter Mobilität leicht ihren Arzt aufsuchen können. Außerdem soll Niedersachsen weltoffen sein.
 
Foto: Sinan Shikho kandidiert in Delmenhorst für die Grünen als Direktkandidat für die Landtagswahl.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare