In Teilzeit zur Kita-Fachkraft – BBS II bietet neues Ausbildungsmodell ab Sommer

02. 01. 2019 um 12:09:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Fachkräfte für Kitas und Kinderhorte sind aktuelle sehr gefragt. Um bei der Bedarfsdeckung zu helfen und gleichzeitig neue Zielgruppen für die Ausbildung zu gewinnen, bietet die BBS II ab Sommer eine passende Teilzeit-Ausbildung zum sozialpädagogischen Assistenten an. Dabei sollen die Teilnehmer flexibel ihre Teilnahme regeln können.
 
Mit dem “Delmenhorster Teilzeitmodell” will die Schule die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser erreichen. So können die Teilnehmer ihre Ausbildung durch kurze und vergleichsweise wenige Unterrichtstage absolvieren. Auch das Lernen über elektronische Medien – E-Learning – unterwegs oder zu Hause spielt eine große Rolle.
 

Zeit für eigene Familie übrig lassen

Zudem sollen die Verlängerung der Ausbildung von einem auf anderthalb Jahre und individuelle Vereinbarungen über Praktikumszeiten genug Zeit für die eigene Familie übrig lassen. Denn im Blick hat die BBS II mit ihrem Modell junge Mütter und Väter mit abgeschlossener Berufsausbildung und mindestens drei Jahren Arbeitserfahrungen. Alternativ berechtigen auch eine Hochschulzugangsberechtigung und Erfahrungen im Bereich Kindertagespflege zur Teilnahme.
 
Teilnehmer werden zwei Tage in der Woche Untersicht haben. Dazu kommen vier geplante Wochen Blockunterricht und elf Stunden pro Woche praktische Arbeit in Kitas oder Kinderhorten. Digitale Lerninhalte werden Zuhause selbst erlernt. Teilnehmer mit Kindern werden bevorzugt in die Ausbildung aufgenommen.
 

Vergütung noch ungewiss

Eine Vergütung für die Ausbildung gibt es bisher nicht. In Aussicht stehen, falls das Land Niedersachsen zustimmt, 150 Euro im Monat. Ob die Stadt die Ausbildung ebenfalls mit einem “Taschengeld” unterstützt, dass für die Erzieher-Ausbildung im Dezember bewilligt wurde (100 Euro im Monat), steht ebenfalls noch nicht fest. Auch ob vergütete Praktika langfristig mehr Erfolg versprechen, soll die Stadtverwaltung prüfen.
 
Neugierige können sich Dienstag, 29. Januar, ab 18 Uhr auf einer Infoveranstaltung in der Schule über das neue Angebot informieren. Im Anschluss ist eine erste Beratungsrunde geplant. Weitere Termine können nach individueller Absprache vereinbart werden.
 
Foto (v.l.): Renée Schlenkerman (Teamleitung Fachschule Sozialpädagogik), Ralf Büsing (Teamleitung Sozialpädagogische Assistenz), Katrin Meyer-Abicht (Abteilungsleitung, Abteilung 1) und Ulrich Droste (Schulleiter) freuen sich schon auf die Einführung der neuen Teilzeit-Ausbildung. Fotograf: Markus Weise.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare