HSG Delmenhorst erhält dank Firmenjubiläum Spende von Franzen und Partner

01. 07. 2018 um 15:34:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Über eine Spende konnte sich am Donnerstag, 28. Juni, die HSG Delmenhorst freuen. Das Geld kam vom Immobilienmakler Franzen und Partner. 750 Euro übergab dessen Geschäftsführer Michael Dinort an Jürgen Janßen, den ersten Vorsitzenden des Handballvereins.
 
Gesammelt wurde die Spende am Tag der offenen Tür, den Franzen und Partner zum 25-jährigen Firmenjubiläum feierte. “Bereits im Vorwege haben wir unsere Kunden und Dienstleister darauf hingewiesen, dass wir lieber eine kleine Spende statt Jubiläumspräsente hätten”, erklärte Dinort. “Wie es in unserem Haus Tradition ist, sollten diese Spenden einem guten Zweck zukommen.” Dabei fiel die Wahl auf die Jugendabteilung der HSG.
 

Geld für Jugendtraining und Schulkooperationen vorgesehen

Janßen zeigte sich zufrieden über die Spende: “Wir sind mit Franzen und Partner bereits seit einige Zeit eng verbunden. Als Sponsor, aber auch mit tatkräftiger Unterstützung im Marketingbereich steht uns das Team und Herr Dinort im Besonderen zur Seite.” Das Geld soll laut Janßen in die Verbesserung des Jugendtrainings und den Einsatz bei den Schulen fließen, mit denen die HSG kooperiert.
 
Die Handballspielgemeinschaft (HSG) Delmenhorst wurde 1992 aus der Taufe gehoben, indem die Handballabteilungen des VSK Bungerhof und des TV Deichhorst sich zusammenschlossen. Aktuell sind etwa 320 Mitglieder dort aktiv, darunter gut 200 Jugendliche. In der Saison 2017/18 spielten 18 Mannschaften im Punktspielbetrieb. Mittelfristiges Ziel des Vereins ist es, in die Oberliga der Männer und die Landesliga der Frauen aufzusteigen.
 
Foto: Jürgen Janßen (1. Vorsitzender HSG Delmenhorst) nahm die Spende von Michael Dinort (Franzen und Partner) entgegen.
Bild: HSG Delmenhorst.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare