Haus in Ganderkesee abgebrannt – Matratze fängt Feuer

21. 05. 2018 um 09:46:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ein Wohnungsbrand verwüstete heute früh (21. Mai) eine Doppelhaushälfte im Steinacker in Ganderkesee. Ursache dafür war eine Matratze, die Feuer fing.
 
Das Feuer brach gegen 7.40 Uhr aus. Der Rauchmelder weckte die Familie, die die Haushälfte bewohnte. Als der älteste, fast volljährige Sohn aufstand, bemerkte er, dass seine Matratze brannte und in der Mitte fast durchgebrannt war.
 
 

Vordach fängt Feuer

Der Junge reagierte sofort und warf die Matratze aus dem Fenster seines Zimmers im ersten Stock. Dabei landete sie zunächst auf einem Vordach, dass durch das Feuer in Brand geriet. Zudem hatten sich bereits andere Gegenstände im Zimmer des Jungen entzündet. Daher verließen die vier Bewohner – der Junge, sein Bruder, eine im Haus übernachtende Freundin und ihre Mutter – das Haus. Da die Bewohner vor dem Verlassen ihres Hauses alle Türen und Fenster verschlossen, wurde das Feuer fast erstickt.
 
Die Feuerwehr rückte unter anderem mit einem Trupp unter Atemschutz an. Sie konnte den Zimmerbrand, die Matratze und das Vordach relativ schnell löschen. Durch die Flammen entstand trotzdem erheblicher Sachschaden am Haus in Höhe von gut 20.000 Euro. Die Bewohner kamen in Krankenhäuser, um sie auf mögliche Rauchvergiftungen zu untersuchen, konnten aber alle unverletzt wieder entlassen werden.
 

Feuerwehr lobt Bewohner

Warum die Matratze brannte, ist noch unklar. Die Einsatzkräfte lobten das Verhalten der Bewohner und das Vorhandensein eines Rauchmelders.
 
Foto: Die Matratze brannte auf dem Vordach aus, während das Zimmer verqualmt wurde. Bild von NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare