Halloween-Stimmung in der Stedinger Straße 57 – Fenster zeigt Horrorszenarien [VIDEO]

29. 10. 2018 um 10:52:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Halloween steht vor der Tür. Bereits seit einigen Wochen sorgen vielerorts schaurig schöne Dekoartikel und Installationen für die richtige Gruselstimmung. Für einen Mann hatte sein Talent echt wirkende Horrorszenarien zu schaffen allerdings ungeahnte Folgen.
 
Carsten Görke staunte nicht schlecht, als er sich in der Nacht zum 24. Oktober, nach eigener Aussage, nur in einen Bademantel gekleidet, plötzlich vier Polizisten in voller Montur gegenüber sah. Ein Schockmoment, wie man ihn sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Glücklicherweise konnte die angespannte Situation schnell entschärft werden. Doch was war der Grund für den nächtlichen Polizeieinsatz?

Realistischer Horror

 
Wie sich herausstellt hatten einige besorgte Bürger die Polizei informiert, nachdem sie die in Carsten Görkes Fenster zu sehende Halloween-Installation für echt gehalten hatten. Das Schattenspiel zeigt unter anderem, wie eine Frau hilfesuchend auf der Flucht vor einem Axtmörder an die Fensterscheibe klopft. Dass die Szenen so real wirken kommt nicht von ungefähr, verdient Görke doch mit derartigen Installationen seinen Lebensunterhalt. So ist er unter anderem auch für Promotion-Aktionen bei der Lasertag-Arena zuständig. Nicht nur ihm, sondern auch den Polizisten dürfte jedenfalls ein Stein vom Herzen gefallen sein, dass sich die Situation so schnell aufklären konnte. „Am Ende mussten wir dann doch alle lachen“, so Görke.
 

Noch bis zum 31. Oktober zu sehen

 
Sein Fenster musste er glücklicherweise nicht umdekorieren. Noch bis Halloween werden deshalb in einem der Fenster in der Stedinger Straße 57 Skelette, Monster und ein Axtmörder ihr Unwesen treiben. Das Amateurvideo, welches wir hier verlinkt haben, wurde uns zugespielt. Es wurde in der letzten Woche von Passanten aufgenommen.
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare