Haftbefehl nach Ladendiebstahl in Supermarkt – hochwertige Alkoholika gestohlen

29. 05. 2020 um 10:49:42 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Dienstag, den 26. Mai, wurden Beamte der Polizei Delmenhorst gegen 17 Uhr von Mitarbeitern eines Supermarktes in der Stedinger Straße verständigt, nachdem dort ein Ladendieb aufgefallen war. Der Mann, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, kam in Haft.

Wie die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die Polizei in einer gemeinsamen Mitteilung berichten, hatte der Ladendetektiv einen männlichen Kunden beobachtet, der 13 Flaschen zum Teil hochwertiger Alkoholika unter seiner Kleidung versteckte und den Kassenbereich passierte.

Dort wurde der Mann vom Detektiv angesprochen. Der Einkaufswert der entwendeten Flaschen wurde auf 260 Euro beziffert. Die Beamten der Polizei Delmenhorst stellten die Identität des Mannes fest. Bei ihm handelt es sich um einen 25-jährigen Iraker, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund des Verdachts der gewerbsmäßigen Begehung von Ladendiebstählen beantragte die zuständige Staatsanwaltschaft Oldenburg einen Haftbefehl, der durch das zuständige Amtsgericht erlassen wurde.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare