Grundschule an der Beethovenstraße ist geschlossen – Ursache sind Corona- und Quarantänefälle

20. 11. 2020 um 09:47:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Für ein Woche besteht mit sofortiger Wirkung kein Zugang zur Grundschule an der Beethovenstraße (GSB), Beethovenstraße 12. Sie bleibt aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus im Kollegium und deshalb zahlreichen unter Quarantäne gestellten Lehrkräften sowie Schülern bis einschließlich Mittwoch, 2. Dezember, dicht. In der Zwischenzeit steht für die Schüler wieder Homeschooling, also Heimunterricht, auf dem Programm.
 
Bereits gestern, 19.November, ordnete die Stadtverwaltung per Allgemeinverfügung die Schließung der GSB an. Dabei wurden zunächst 42 Corona-Fälle gemeldet, was sich als ein Übertragungsfehler zwischen dem Gesundheitsamt und dem Fachbereich Bildung herausstellte. Es wird davon ausgegangen, dass tatsächlich eine Lehrkraft mit dem Coronavirus infiziert ist. Vorsorglich in Quarantäne geschickt wurden sechs weitere Pädagogen.
 

Notbetreuung wird eingerichtet

Gleiches gilt für 35 Kinder aus drei Lerngruppen und einer Sprachförderklasse. Eine Weiterführung des Unterrichts hielt die Landesschulbehörde deshalb an der GSB nicht mehr für möglich. In diesem Fall greift das Szenario C des Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplans Schulen, das Heimunterricht vorsieht. Insgesamt 280 Kinder aus zwölf Klassen bleiben vorerst daheim. Für Kinder, deren Eltern systemrelevante Berufe ausüben und vom Gesundheitsamt keine Quarantäne verhängt wurde, hält die Schule eine Notbetreuung bereit.
 
Bild: Wegen einer Corona-Infektion unter den Lehrern sowie vieler unter Quarantäne gestellter Kollegen und Schüler muss die Grundschule an der Beethovenstraße eine Woche zu bleiben. Bildquelle: Grundschule an der Beethovenstrasse



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare